Handelt Es Sich Beim Negativen Priming-Effekt Um Ein GED Chtnisph Nomen?
14%
off

Handelt Es Sich Beim Negativen Priming-Effekt Um Ein GED Chtnisph Nomen?

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

In der vorgestellten Studie wurde ein auditives Negatives Priming Paradigma herangezogen, um den Negativen Priming-Effekt im Altersvergleich zu untersuchen. Anhand einer auditiven Identifikationsaufgabe wurde dabei die Leistung einer jungen Gruppe (18-30 Jahre) mit der Leistung zweier Senioren-Gruppen (60-67 Jahre vs. 68-80 Jahre) verglichen. Das Hauptziel bestand darin, den Befund von Buchner und Mayr (2004) zu replizieren und damit aufzuzeigen, dass sich der auditive Negative Priming-Effekt unabh ngig vom Alter einstellt und es keinen altersbedingten Unterschied im Ausma des Effekts gibt. Die Datenauswertung ergab, dass sich f r alle drei Altersgruppen ein signifikanter Negativer Priming-Effekt eingestellt hat. Zus tzlich wurde mithilfe des multinomialen Modells untersucht, welcher Mechanismus den auditiven Negativen Priming-Effekt bedingt. Das Ergebnis deutet darauf hin, dass episodische Abrufprozesse unabh ngig vom Alter am Zustandekommen des auditiven Negativen Priming-Effekts beteiligt sind, da der spezifische Fehler in 'Ignoriertes wiederholt'-Durchg ngen im Vergleich zu Kontrolldurchg ngen berrepr sentiert war. Dieser Effekt ist f r jede Altersgruppe im selben Ausma eingetreten. Damit repliziert der vorliegende Befund die Vorg ngerstudie von Mayr und Buchner (2006) und unterst tzt das Modell des Abrufs der Prime-Reaktion im Rahmen des episodischen Abrufmodells.show more

Product details

  • Paperback | 58 pages
  • 154.94 x 219.96 x 3.3mm | 131.54g
  • Bachelor + Master Publishing
  • United States
  • German
  • 3863412508
  • 9783863412500

About Tatjana Beck

Tatjana Beck wurde 1986 in Tokmak (Kirgisien) geboren. Ihr Psychologie-Studium an der Heinrich-Heine Universität in Düsseldorf schloss die Autorin im Jahre 2011 mit dem akademischen Grad des Diploms erfolgreich ab. Bereits während des Studiums sammelte die Autorin umfassende praktische Erfahrungen im Bereich der Kognitiven Psychologie und fertigte ihre Diplomarbeit in diesem Fachbereich an. Im Rahmen dieser Studie führte die Autorin eine aufwendige experimentelle Untersuchung zum Negativen Priming-Effekt mit 171 Probanden durch.show more