Grevinde

Grevinde

By (author) 

List price: US$12.55

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...falsch beurteilt werden will. Und dann noch eins: Mich treiben mein Mitgefuhl und meine Pflicht. Sie stehen mir uber der Sicherheit, dadurch gerade alles, was ich wunsche, begraben zu mussen. Mein Herz zittert schon, wenn ich denke, dass dieses schone, edle, nur falsch beratene Madchen unglucklich werden, dass sie einst weinen und schluchzen, dass ihre Seele in Noten liegen konnte, dass ihr wirklich die furchterliche Enttauschung wurde, die ich furchte. Ein Mensch, wie Presto, wird sein Weib, wenn es sich ihm nicht willenlos unterordnet, knechten, gar misshandeln! Ich stelle mir vor, dass er solches thun konnte, und mein Inneres schwillt unruhvoll auf in grenzenloser Sorge und Mitleid um sie. Ich kann's nicht andern. Ich liebe sie mit heisser Zartlichkeit, und eben diese meine Liebe lasst mich handeln. Ich danke Ihnen im ubrigen fur Ihre Zustimmung. Vielleicht konnen wir die Briefe in ein Kouvert stecken, es mit verstellter Hand uberschreiben und Imgjor zustellen." Aber Lucile bewegte bei diesem Vorschlag die Schultern und zeigte eine zweifelnde Miene. Er gefiel ihr nicht. "Nein, ich mochte anders raten, lieber Graf," hub sie an. "Was Sie vorschlagen, kann einen Verdacht auf Personen lenken, die ganzlich unschuldig sind. Das Verfahren kann auch dem Postboten Unannehmlichkeiten bereiten. Ich meine so: Ich gehe zu meiner Schwester, sage ihr, dass Briefe fur Presto mit in unsere Post geraten seien, und uberlasse es ihr, durch Oeffnen ihr Schicksal zu entscheiden oder sich zu bescheiden. Freilich ist auch das nicht ganz der Wahrheit entsprechend, aber wir handeln so am ehrlichsten." "Ja, so ist es gut, so ist's noch besser, Komtesse! Auch dafur danke ich Ihnen!" stiess Graf Dehn belebt und einen Blick ehrerbietiger Bewunderung auf das junge Madchen richtend, heraus. "Immer entscheiden Frauen richtig!" Ungleich beugte sich Graf Dehn auf Luciles Hand herab und druckte einen Kuss darauf. Und Lucile schoss, obschon sishow more

Product details

  • Paperback | 72 pages
  • 189 x 246 x 4mm | 145g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English, German
  • black & white illustrations
  • 1236700791
  • 9781236700797