Geschichte Des Wurttembergischen Kriegswesens Von Der Fruhesten Bis Zur Neuesten Zeit

Geschichte Des Wurttembergischen Kriegswesens Von Der Fruhesten Bis Zur Neuesten Zeit

By (author) 

List price: US$22.39

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1856 edition. Excerpt: ...ein Streifzug, der dem Stadtchen Schelklingen im Achthal galt (Juni 1646), fiel fur seine Leute misslich aus, da sie auf dem Ruckweg in einen Hinterhalt der Bayern fielen, der Gefangenschaft zwar entrannen, aber die gemachte Beute den Handen der Feinde uberlassen mussten; ein gleiches Schicksal, in einen Hinterhalt der Bayern zu fallen, hatte Wiederhold im Juli 1645 felbst, als er von seinem Streifzug nach Baden zuruckkehrte; aber auch er entging der Gefangenschaft glucklich und durch seine schnelle Entschlossenheit, die Feinde rasch anzugreifen, zerstreuten sich diese, und er nahm ihnen sogar ihre Geldkafse ab. So ging es fort, bis endlich das Jahr 1648 Deutschland den langst ersehnten Frieden brachte. Bei den Friedensunterhandlungen hatte der Kaiser es gar zu gerne dahin gebracht, dass die Festungswerke Hohentwiels zerstort wurden; allein er drang mit seinem Begehren nicht durch, im Friedensvertrag wurde unbeschrankte Uebergabe der Festung an den Herzog Eberhard zur Bedingung gemacht. Weil aber Wiederhold nach dem Tode des Herzogs Bernhard von Weimar als Oberst und Commandant Hohentwiels in franzosische Dienste getreten war, durfte er die Festung erst nach erlangter Einwilligung des Konigs von Frankreich den 4. Juli 1650 feinem Landesherrn ubergeben. Damals war sie in einem weit besseren Zustande, als zu der Zeit, wo er die Befehlshaberstelle in ihr erlangt hatte. Die untere Festung war nun statt der Pallifaden mit ordentlichen Festungswerken verwahrt, die Werke der obern Festung aber waren bedeutend verbessert. Hier hatte Wiederhold die Zahl der Gewolbe und Vorrathskammern vermehrt und sie auf viele Jahre mit Vorrathen versehen, er hatte eineshow more

Product details

  • Paperback | 306 pages
  • 189 x 246 x 16mm | 549g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236751256
  • 9781236751256