Geschichte Des Ungrischen Reichs Und Seiner Nebenlander. Neu Ubersehen Und Verbessert

Geschichte Des Ungrischen Reichs Und Seiner Nebenlander. Neu Ubersehen Und Verbessert

List price: US$18.95

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1813 edition. Excerpt: ...bey Francavilla. Um eben diese Zeit, Sep tember 3jji, liefs Sigmund aus Anlafs eiues Verfertigers falscher Diplomen, der sich im Liptauer Comitate gezeigt hatte, alle Prmlegien undSchenkungea des Adels dieses und der benachbarten Comita te, z. E. des Thurotzer, durch seinen Judex Curiae, Emerich Bebek, untersuchen, und Besitzungen, uher diekeine rechtmafsige Schenkung vorhanden ytar, einziehen. Der Cardinal Peter Tomaeelli, am, November i3iI9 zu Urbans VI Nachfolger gewiihlt, mnd Bonifaz IX benannt, hatte indessen am 29. May 1890 den Ladislaus zum Konige von Neapel erklart, und befahl, imFchruar 1891, dem Erzbischof von Gran, Johann de Canisa, den Leichnam Caris zur Erde zu bestat ten, indemLadislanc erwiesenhabe, dafs sein Yater in der Keue uber den sich zugezogenen papstlichen Bannfluchgestorben sey. Dieses guteVernehmen des noue n Papstes mit Ladislau's machte denKonig Sigmund auf die Verhaltnisse der untern Gegenden aufmerksam. Am 16. Februar 1893 war der rebelliche Johanniter Prior, Johann de Palisna, gestorben, aber sein Nepote, Johann von Palisna, hatte sich in den Besitz des Priorats und desSchlosses Vrana, und in andrer Nepot, Nicolaus de Palisna, in den Besitz son Ostroviza gesetzt. Bald darauf war aueh Twartko, m 23. Marz 1392, mit Tode abgegangen. Ihmfolgte Stephan Dabiseia, natflrlicher Sohn des Miroslaw, Bruders von Twartko, welcher aber nicht von allen Bofsniern anerkannt ward, und auch von den Dalmatischen Seestadten nicht als ihr Oberherr angesefcen wurde. Bey diesen Aussichten ging Sigmund 1392 nach Siebenburgen, um denMyrtsche, Woiwoden der Walachey, zu seiner Pflicht zuruckzufuhren, und zugleich den Fortschritten der...show more

Product details

  • Paperback | 114 pages
  • 189 x 246 x 6mm | 218g
  • Rarebooksclub.com
  • English
  • Illustrations, black and white
  • 1236769988
  • 9781236769985