Geschichte Des Herzoglichen Und Graflichen Gesammthauses Ortenburg; Aus Den Quellen Bearbeitet

Geschichte Des Herzoglichen Und Graflichen Gesammthauses Ortenburg; Aus Den Quellen Bearbeitet

List price: US$22.41

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1828 edition. Excerpt: ...mit dazu gehoriger Herrfchaft und fonfiigen Gutern verfichern follte. Wurde die Ehe mit Kindern gefegnet und fiarbe Agnes zuerit, fo folle Alram den Genuss der Guter auf Lebenszeit behalten nach feinem Tode aber die Halfte derfelben an das Haus Heydeet. und die andere Halfte an die Grafen von Ortenburg fallen. Wurde keine Nachkommenfctiaft aus diefer Vermahlmtg erzeugt und gienge Alram feiner Haus-frau im Tode voran. dann folle diefelbe lebenslang in der Nussniessung feines Vermogens bleibenYund darauf daffelbe terpfand ihres vater-linien Erbes die Graffohaft Qrtendurg, die Burg Engelsberg, Walhenfiorf und Maming anwies. Wurde er vor ihr mit Tod_ abgehen. fo wurde feltgefesst, 1) Urkunde im Reimszrayiv 4. c1. xadolzburg i428 an unter tiven erawntag als fie geborn ward. (8, Seen! 2) Urkunde mitgetheilt durch d. t. Rath und Armin-ir Oefierrciaier in Paniberg c1. x430 dei Snntagss mW tant gorgentagxczo Apr.) ' dann follte fie Orteuburg auf Lebenszeit befissen, doch mit Ausnahme der dazu gehorigen Reichslehen. welche.die nachfigefippten Erben nach Landesbrauch erhalten wurden. l) Im umgekehrten Falle wurde bedungen, dass der Graf ihr gefammtes Habe mit Ausnahme jener zweitaufend rheinifchen Gulden erben follte. die Haus von Heyden' ihr einft zur Morgengabe vet-machte. Es ward ihr eine freie letztwillige Verfiigung dariiber vorbehalten. Wenige und nicht fehr bedeutende Erwerbuugen wurden von Alram gettiaclft. Er erkaufte verfchiedene Ve und trat feine Einkunfte aus dem Gut zu Perg Gerichts Griessbach, an feinen Brudey deu Dompropfi Ulrich ron Paffau, gegen jene des Hofes zu Mooss ab, 44 An das ritterliclfe_ Gefchlecht der Wat-tishow more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 8mm | 286g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236922662
  • 9781236922663