Geschichte Der Westphalischen Femgerichte

Geschichte Der Westphalischen Femgerichte

By (author) 

List price: US$23.37

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1815 edition. Excerpt: ...er ein fcinidlich Mann fey Land vnd Leuthen. Da follen feehsqdarge. hen, vnnd follen ihre Hund legen auff dess erften Arm, vnd die follen auch Biderteuth feyn, unnd follen fchweren, dass der Lcyd rein fev ond nit main, damit fell man ein fchudlihen Mann vnd eiwfchadliche Frawen vberfagen." Usa) Kopp_ v, d, h. Ger, Z. 46, 'lillhE-apitel. Es giebt wol nicht leicht ein Inftitut des Mittelalters, deffen Entftehung ein folcher dichter Schleier deckte, als die Wcfiphalifmen Fem: gerichte. Unzahlige deshalb angeftellte Unter: ' fuchungen alterer und neuerer Gelehrten haben bis jezt faft nichts als Hypothefen zur Folge gehabt. Wir wollen ihre verfxhiedenen' Meinungen hier kurz durchgehen und prufen. Die altefte derfelben macht, in dem Geifie des Mittelalters, nach welchem man alles Dunkele und zungewdhnlime von Carl dem Grossen abzuleiten gewohnt war, denfelben auch 'zum Stifter der Femgerichte. Ihr zufolge, erwartete er von diefem Tribunale das, was er mit allen Kraften feines Heerbanns nicht 'hatte erreichen konnen. Gefallen war Eresburg, und zerftdr-t bittertfier Gegner, der Sachfen Herzog Wittekind, geworden, und feine tapferen Gefahrten-_waren bei laufenden feinem Beifpiele gefolgt. Doch nur betaubt, nicht; beruhigt war das Land der Weftphalen. ueberall blickte noch der wilde, freiheicslievende Geift der Nation hervor. unter dem Schuss des Diichts und der Morafte konnrten fie der Neigung nicht widerfiehem dem Konige den oft gefchwornen Gehorfam eben fo oft, wieder aufzukundigen, und von dem ihnen aufge _ drungenen Ehriftenglanben eben foxfchnell wieder "7) Die Zahl der Vertheidciger und Nachbeter diefer Meinungshow more

Product details

  • Paperback | 118 pages
  • 189 x 246 x 6mm | 227g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236966295
  • 9781236966292