Geschichte Der Rheinischen Missions-Gesellschaft

Geschichte Der Rheinischen Missions-Gesellschaft

By (author) 

List price: US$20.71

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Dieses historische Buch kann zahlreiche Tippfehler und fehlende Textpassagen aufweisen. Kaufer konnen in der Regel eine kostenlose eingescannte Kopie des originalen Buches vom Verleger herunterladen (ohne Tippfehler). Ohne Indizes. Nicht dargestellt. 1888 edition. Auszug: ...Beratungen und Verhandlungen Sitz und Stimme hat, jede Gemeinde mit einem Stammesalteften an der Spitze, uud als das Oberhaupt der ganzen Landschaft Sihoug galt der SuiaOno. Die Hollander hatten ihre Herrschaft auch bis in diefe Gegenden ausgedehnt, und die Bewohner der drei Bezirke mussten an den Residenten in Baudjer Zins zahlen. Unsere Missionare hatten schon ofter Untersuchungsreisen in diefe Gegenden unternommen und waren jedesmal fehr freundlich aufgenommen worden. Im Sommer 1845 hatte Hupperts einen Verfuch gemacht, sich in Patei niederzulassen, hatte in Kiri sich ein paar Hauschen gekauft, in Sarapat, Djar, Sangerwasi und Tamcang lajang gepredigt und glaubte, dass die Zuhorer nicht ohne Empfanglichkeit fur das verkundigte Wort feien. Er blieb jedoch nur zwei Monate dort, weil er die durch Bergers Tod erledigte Station Bethabara ubernehmen musste. Denninger, der 1851 diefe Mission wieder aufnahm, zog nicht nach Patei, fondern nach Sihong, Bei einer Untcrsuchungsreife, die er im Februar des genannten Jahres dort machte, hatte der Hauptling ihm einen freundlichen Empfang versprochen. Als er aber kam, fand er die Einfahrt in das Flusschen, auf welchem er seinen Eiuzug halten musste, mit Baumstammen und Dornen versperrt. Denn die Feinde des Christentums hatten sich inzwischen aufgemacht und den Leuten die Ankunft der Missionare als ein grosses Ungluck fur das ganze Land dargestellt. Denninger liess sich ubrigens nicht irre machen, raumte die Hindernisse weg nnd fnhr nach Maratowo hinauf, der Suta entfchuldigte sich, er habe die Pocken durch den Wasserzaun von seinem Lande abhashow more

Product details

  • Paperback | 248 pages
  • 189 x 246 x 13mm | 449g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236896971
  • 9781236896971