Gerechtigkeit in Organisationen
19%
off

Gerechtigkeit in Organisationen : Eine empirische Studie zur leistungsorientierten Besoldung von Professor/-innen

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Description

Das Ziel der Arbeit liegt in der Analyse des Phänomens Gerechtigkeitsempfinden in Organisationen, um das Wissen über das Akteursverhalten in Organisationen zu erweitern und Empfehlungen für eine gerechte(re) Gestaltung von leistungsorientierten Vergütungssystemen abzuleiten. Insbesondere zwei Fragen sind erkenntnisleitend. Erstens, welche Gerechtigkeitsvorstellungen haben Akteure bzgl. der Verteilung und zweitens, wie reagieren Personen, wenn sie eine Verteilung als ungerecht empfinden? Aus der Analyse klassischer Motivationstheorien und den Befunden der deskriptiven Gerechtigkeitsforschung wird ein Modell des Un-/Gerechtigkeitsempfindens konstruiert, das die verschiedenen Prozesse von Gerechtigkeitsvorstellungen sowie fairnessbezogener Reaktionen von Akteuren systematisiert und visualisiert. Zur empirischen Überprüfung des Modells wurden die Professor/-innen der ehemaligen Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik mit Hilfe qualitativer Expert/-inneninterviews befragt. Die Untersuchungsergebnisse zeigen die große Bedeutung von subjektiver Gerechtigkeitswahrnehmung für personalwirtschaftliche Fragestellungen. Aus der subjektiven Gerechtigkeitsperspektive sind für die erfolgreiche Umsetzung leistungsorientierter Anreizsysteme die Partizipation der zu Beurteilenden, die Beachtung ihrer individuellen Lebensumstände und der Einsatz von immateriellen Anreizen relevant. Werden diese Aspekte ignoriert, resultiert Ungerechtigkeitsempfinden und stört die Koordinationsfunktion von Anreizsystemen.show more

Product details

  • Paperback | 189 pages
  • 148 x 213 x 11mm | 263g
  • Hampp, Rainer
  • German
  • 15 Abb.
  • 3866181310
  • 9783866181311

Table of contents

1;Vorwort;6§2;Danksagung;10§3;Inhaltsverzeichnis;12§4;Abbildungs- und Tabellenverzeichnis;14§5;1. Einleitung und Vorgehensweise;16§6;2. Motivationstheorien und deskriptive Gerechtigkeitsforschung: Grundlagen und Modellkonstruktion;29§6.1;2.1. Fairnessbezogene Aspekte in ausgewählten Motivationstheorien;30§6.1.1;2.1.1. Das Modell von Porter/Lawler;32§6.1.2;2.1.2. Die Equity-Theorie von Adams;34§6.2;2.2. Implikationen aus der deskriptiven Gerechtigkeitsforschung;40§6.2.1;2.2.1. Distributive, prozedurale und interaktionale Gerechtigkeit;41§6.2.2;2.2.2. Fairnessbezogene Reaktionen;48§6.3;2.3. Ein Modell zu Gerechtigkeitsvorstellungen und fairnessbezogenen Reaktionen von Akteuren in Organisationen;54§7;3. Gerechtigkeitsempfinden und leistungsorientierte Vergütung;61§7.1;3.1. Leistungsorientierte Vergütung und ihre motivationale Wirkung;61§7.2;3.2. Leistungsorientierte Vergütung aus Sicht der Gerechtigkeitsperspektiven;66§8;4. Gerechtigkeitsvorstellungen und fairnessbezogene Reaktionen - eine empirische Analyse am Beispiel von Professor/-innen des DWP;72§8.1;4.1. Professor/-innen: das Arbeitsumfeld und der Wandel ihrer Besoldung;73§8.2;4.2. Hypothesen zu Gerechtigkeitsvorstellungen und fairnessbezogenen Reaktionen der Professor/-innen des DWP;88§8.3;4.3. Methodisches Vorgehen;95§8.3.1;4.3.1. Expert/-inneninterviews zur Datenerhebung;96§8.3.2;4.3.2. Cognitive Mapping und qualitative Inhaltsanalyse zur Datenauswertung;104§8.4;4.4. Ergebnisse der Auswertung;108§8.4.1;4.4.1. Gerechtigkeitsvorstellungen der Professor/-innen;109§8.4.2;4.4.2. Fairnessbezogene Reaktionen der Professor/-innen;126§8.4.3;4.4.3. Resümee der empirischen Ergebnisse;137§9;5. Schlussbetrachtung;149§10;Literaturverzeichnis;156§11;Anhang;181§11.1;Anhang 1 Kriterienkatalog zur W-Besoldung;182§11.2;Anhang 2 Leitfaden für die Befragung der Professor/-innen;184§11.3;Anhang 3 Kurzinformationen für Professor/-innen zum Interview;187§11.4;Anhang 4 Cognitive Mapping;190show more