Etruskische Forschungen. [Continued As] Etruskische Forschungen Und Studien, Von W. Deecke Und C. Pauli

Etruskische Forschungen. [Continued As] Etruskische Forschungen Und Studien, Von W. Deecke Und C. Pauli

By (author) 

List price: US$9.02

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1881 edition. Excerpt: ...z. B. umbr. furo--lat. forum. Umbr. tursi-hat in der ersten Silbe den lautgesetzlich entstandenen Vokal erhalten, wahrend lat. terrere in Betreff des Vokales der ersten Silbe eine Analogiebildung ist. Dies erhellt, wenn man dies Verbum, das eigentlich ein Gausativum ist, mit anderen lateinischen Gausativen vergleicht; z. B. nocere--nex, necare; numere--memiui, mens; docere--discere (statt decscere), u. m. Man hat auf lat. terrere den Vokal der ersten Silbe von anderen Wortern desselben Stammes (terror) ubertragen, um die lautliche Uebereinstimmung mit torren dorren zu vermeiden. Das umbr. iir, lat. or entspricht sowohl germanischem ar als germ. or. Dass umbr. tursi-das erstgenannte ur enthalt, wird sowohl durch docere als durch die Vergleichung des lat. inonere mil ahd. manen bewiesen. Etr. a entspricht ofter sowohl in Wurzelsilben als in Ableitungssilben germanischem a, lat. und gr. o. So kann das ar des etr. Namens torsu dem ur der umbr. Form iursa entsprechen. Fur das a von tarsu vgl. rilenu ' sst/rij, cfXt'm, fem. alpnu neben dem masc. alpnas u. in. Es war naturlich, dass die Etrusker eine einheimische Gottin, deren Name terrifica bedeutete, mit der Gorgo idenlificierten. Tarsu kann des a wegen nicht aus dem Umbrischen entlehnt sein. Wir gewinnen also hier fur das Etruskische einen echt indogermanischen mythischen Namen. Auf einem Spiegel, dessen Zeichnung die Entfuhrung der Thetis durch Peleus darstellt, Gerh. T. GGXXVI = F. 109 ist eine ziuuckgeseheuchte Frau, die als Begleiterin der Thelis auftritt, tarsura genannt. Dies Wort scheint offenbar mit turan verwandt. Gorssen 1, 370 deutet tarsura (uber das Suflix vgl...show more

Product details

  • Paperback | 200 pages
  • 189 x 246 x 11mm | 367g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 123688695X
  • 9781236886958