Empirische Und Normative Fragen Der Audiovisuellen Vernehmung Kindlicher Opfer
33%
off

Empirische Und Normative Fragen Der Audiovisuellen Vernehmung Kindlicher Opfer

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 2 business days
When will my order arrive?

Description

Mit dem Zeugenschutzgesetz vom 30. April 1998 wurde die Strafprozessordnung dahingehend reformiert, dass sensible oder gefährdete Zeugen im Strafverfahren mittels Videotechnik vernommen werden können.In der Untersuchung wird dargelegt, welchen Belastungen kindliche Opferzeugen während der justiziellen Aufarbeitung eines Gewaltdelikts ausgesetzt sind und auf welche Weise diese durch den Einsatz von Videotechnik reduziert werden können. Gezeigt wird auch, dass das Zeugenschutzgesetz in der Praxis sechs Jahre nach Inkrafttreten nur teilweise umgesetzt wird; vor allem richterliche Videovernehmungsprotokolle spielen bislang kaum eine Rolle.Im Hauptteil der Arbeit werden die Neuregelungen dargestellt und einer kritischen Betrachtung dahingehend unterzogen, ob ihre zurückhaltende Anwendung auf ihrer rechtlichen Struktur beruht. Dabei wird festgestellt, dass sie zwar einige Interpretationsprobleme, aber keine Konzeptionsfehler aufweisen.Die Arbeit wendet sich an Strafrechtler, Kriminologen und Personen, die in der Praxis mit der Vernehmung kindlicher Zeugen befasst sind.Die Verfasserin war mehrjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kriminologischen Institut der Universität Kiel.
show more

Out of ideas for the holidays?

Visit our Gift Guides and find our recommendations on what to get friends and family during the holiday season. Shop now .

Product details

  • Paperback | 240 pages
  • 152.91 x 226.06 x 22mm | 372g
  • Baden-Baden, Germany
  • German
  • 1. Auflage
  • 3832910093
  • 9783832910099