Emotionale Aktivierungstherapie (EAT)

Emotionale Aktivierungstherapie (EAT) : Embodimenttechniken im Emotionalen Feld

By (author)  , By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Expected delivery to the United States in 9-14 business days.


Not ordering to the United States? Click here.

Description

Emotionen als "Vitalisierungssystem" nutzen
Emotionale Aktivierungstherapie nutzt Emotionen als wertvolle Ressource bei der Bewältigung von Problemen. Dieses integrative Therapie-Manual ermöglicht in sieben Schritten, grundlegende Regulationsprobleme offenzulegen und im positiven Sinn zu modifizieren. Aktuelle Erkenntnisse aus der Achtsamkeits- und Embodiment-Forschung werden dabei zu effektiven Werkzeugen für das therapeutische Vorgehen. Die Autoren zeigen anhand konkreter Fallbeispiele, wie eine Änderung von Körperhaltung, Mimik, Gestik, Atemrhythmus und Stimme emotionale Zustände erzeugen und auch beeinflussen kann. Gemeinsam mit den Patienten wird ein emotionales Feld entwickelt, um anschließend mithilfe vitalisierender, körpernaher Methoden angestrebte Zielzustände zu erreichen.
Dieses Buch gibt Psychologen und Ärzten sowie im therapeutischen und beratenden Bereich Tätigen konkrete Handlungsanweisungen, wie sie ihre Klienten darin unterstützen können, das enorme Potenzial von Emotionen auszuschöpfen und emotionale Energie funktional einzusetzen.

KEYWORDS: Emotionale Aktivierungstherapie, EAT, Körperpsychotherapie, kognitiv-behaviorale Therapie, Emotionen, Embodiment, Körperfokus, Achtsamkeit, emotionale Energie, Emotionales Feld, emotionale Körperarbeit, emotionaler Zustand, Emotionsregulation, Emotionsexposition, Selbstregulation, Selbstmanagement
show more

Product details

  • Paperback | 168 pages
  • 164 x 238 x 15mm | 357g
  • German
  • 1. Aufl.
  • 26 Abb., 20 Tab.
  • 3608430679
  • 9783608430677

Table of contents

AUS DEM INHALT
1. Einführung in Konzepte und Methoden von EAT
- Emotionales Überleben
- Therapeutisches Arbeiten mit Embodimenttechniken
2. Wesentliche Befunde der Emotionsforschung für die klinische Praxis
- Emotionsexposition: Die Aktivierung von Emotionen
- Primäre und sekundäre Emotionen
- Die Regulation von Emotionen
3. Emotionsexposition und Selbstregulation.
- Neurobiologie der emotionalen Selbstregulation
- Formen der Beziehungsgestaltung und Rollen der Therapeutin
4. Das Emotionale Feld
- Herstellen des Körperfokus
- Entwicklung des Emotionalen Feldes
- Das Vertiefen primärer Emotionen
- Emotional Mastery
5. EAT in der Gruppe
- Der Gruppenprozess mit EAT
- EAT in der Partnertherapie
6. EAT und verschiedene Formen der Emotionsregulation: Fallbeispiele
- Patient mit Unterregulation
- Patient mit Überregulation
- Patient mit Traumaerfahrung
- Patient mit Borderlinestörung
show more

About Gernot Hauke

Gernot Hauke, Dr. phil., Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, langjährig tätig am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der TU München, Ausbildung in Verhaltenstherapie, Zusatzausbildungen in systemischen und körperorientierten Therapieformen, Mitbegründer der "Coaching Academy CIP" und der Weiterbildungsakademie "Brainperspective", tätig als Lehrtherapeut, Supervisor, Dozent und Managementcoach. Mirta Dall Occhio, Dipl.-Psych., Psychotherapeutin, Ausbildung in Kognitiv-Behavioraler Therapie, Hypnotherapie, EMDR und Familientherapie, tätig in der Abteilung für Seelische Gesundheit in der Klinik San Isidro, Buenos Aires, Gründerin des Instituts "Hemera", Dozentin für Kognitiv-Behaviorale Therapie an diversen Universitäten im In- und Ausland.
show more