Die schwarzen Fahnen von Paris
9%
off

Die schwarzen Fahnen von Paris : Die "Stadt der Liebe" im Licht der Melancholie

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 2 business days
When will my order arrive?

Description

Von wegen "Stadt der Liebe" - Paris war immer auch eine Stadt der melancholischen Flaneure. Leonhard Fuest nimmt Autoren wie Baudelaire und Houellebecq an die Hand und beleuchtet Paris mit ihnen neu. Leonhard Fuest geht auf eigenen Spuren: Er folgt Dichtern und Denkern der Stadt vergnügt ins Labyrinth ihrer Gedankengänge. So wird ein anderes Paris kenntlich, das Paris der Schlenderer und Melancholiker - dafür sorgen u. a. der verstörte Flaneur Charles Baudelaire genauso wie der schlaflose Aphoristiker E. M. Cioran, der melancholische Intellektuelle Roland Barthes oder der deprimierte Zyniker Michel Houellebecq. Sie und andere tauchen Paris in das Licht der "schwarzen Sonnen" ihrer Nachdenklichkeit.show more

Product details

  • Hardback | 109 pages
  • 177 x 248 x 20mm | 524g
  • Corso
  • German
  • 2. Aufl.
  • zahlreiche Fotografien in Duotone
  • 3862600033
  • 9783862600038

Review quote

Die Stadt als Text zu lesen, die Straßen voller Zeichen: dass der Flaneur zu einer aussterbenden Gattung gehört, mag man nicht glauben. Zumal man von Leonhard Fuest mit seinem melancholisch flanierenden Buch, diesen 'Schwarzen Fahnen von Paris' trefflich an die Hand genommen wird - und einmal mehr darauf gestoßen wird, dass es an einem selbst liegt, diese hohe Kunst zu beleben. mdr Figaro Der Buchliebhaber freut sich über schöne Sprache und grafische Gestaltung liebevoll ausgesuchte schwarz-weiß Fotos und ein ausführliches Literaturverzeichnis. Die Zeit Mit dem satten Schwarz und der suggestiven Schönheit seiner unkommentierten Schwarzweißfotos zieht das Buch einen tief hinein in dieses düstere literarische Labyrinth. Literaturblatt Ein erfrischend neuer und überaus munterer Blick auf die Seine-Metropole. Emotionshow more

About Leonhard Fuest

Leonhard Fuest, geboren 1967, habilitierter Literaturwissenschaftler und Autor, veröffentlichte u. a.: Kunstwahnsinn irreparabler. Eine Studie zum Werk Thomas Bernhards (Lang), Poetik des Nicht(s)tuns. Verweigerungsstrategien in der Literatur seit 1800. (Fink). Außerdem ist er Mitherausgeber des Internetorgans dekonstrukte.de.show more