Die dritte Säule

Die dritte Säule : Warum wir in einer globalisierten Welt lokale Gemeinschaften brauchen

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Die Globalisierung, die Finanzkrise und die digitale Transformation haben die drei Säulen, auf denen die Gesellschaft ruht - der Staat, die Märkte und die Gemeinschaft - ins Ungleichgewicht gebracht. Nur eine kleine Elite scheint von den neuen Paradigmen zu profitieren; die bürgerliche Mitte kämpft um den Erhalt ihres Status und die Schwächsten sind abgehängt. Zur Wiederherstellung des Gleichgewichts müssen alle Säulen wieder auf eine Ebene gehoben werden. Die Lösung liegt in der Stärkung lokaler, inklusiver Gemeinden als notwendigem Gegengewicht zu einem starken Staat und globalen Wettbewerbsmärkten.

Raghuram G. Rajan, ehemaliger IWF-Chefökonom und Ex-Gouverneur der indischen Zentralbank schreibt über eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Eine brillante und weitsichtige Analyse der aktuellen Gegenreaktion auf die Globalisierung von einem der wichtigsten Ökonomen unserer Zeit.
show more

Product details

  • Hardback | 560 pages
  • 156 x 222 x 48mm | 814g
  • German
  • 3959722524
  • 9783959722520

Review Text

"Das Buch ist gut lesbar, anregend und selbstkritisch"
Erich Weede, Frankfurter Allgemeine Zeitung

"US-Ökonom Raghuram Rajan warnt: Zentralregierungen und überstaatliche Institutionen wie die EU haben zu viel Macht an sich gezogen. Die lokale Ebene droht als wichtige Stütze der Gesellschaft wegzubrechen - ein Einfallstor für rechten und linken Populismus."
Malte Fischer, Chefvolkswirt WirtschaftsWoche

"Ein wichtiges Buch zur richtigen Zeit ...
Die dritte Säule ist ein neuer Vorstoß in die große Sozialgeschichte."
Financial Times

"Aufschlussreich und voller wichtiger Denkanstöße."
Publishers Weekly
show more

About Raghuram G. Rajan

Rajan, Raghuram G.
Raghuram G. Rajan war Chefökonom des Internationalen Währungsfonds und Gouverneur der Zentralbank Indiens. Er ist Absolvent des MIT und war der erste Empfänger des renommierten Fischer Black Prize. 2013 gewann er den Deutsche Bank Prize in Financial Economics. Heute ist er stellvertretender Vorsitzender der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und lehrt an der Universität von Chicago.
show more