Die Wahlverwandtschaften

Die Wahlverwandtschaften

List price: US$6.61

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...zeigte er versprochenermassen den Frauen die verschiedenen Nachbildungen und Entwurfe von alten Grabmonumenten, Gefassen und andern dahin sich nahernden Dingen, und als man im Gesprach auf die einfachern Grabhugel, der nordischen Volker zu reden kam, brachte er seine Sammlung von mancherlei Waffen und Geratschaften, die darin gefunden worden, zur Ansicht. Er hatte alles sehr reinlich und tragbar in Schubladen und Fachern auf eingeschnittenen, mit Tuch uberzogenen Brettern, sodass diese alten, ernsten Dinge durch seine Behandlung etwas Putzhaftes annahmen und man mit Vergnugen darauf wie auf die Kastchen eines Modehandlers hinblickte. Und da er einmal im Vorzeigen war, da die Einsamkeit eine Unterhaltung forderte, so pflegte er jeden Abend mit einem Teil seiner Schatze hervorzutreten. Sie waren meistenteils deutschen Ursprungs: Brakteaten, Dickmunzen, Siegel und was sonst sich noch anschliessen mag. Alle diese Dinge richteten die Einbildungskraft gegen die altere Zeit hin, und da er zuletzt mit den Anfangen des Drucks, Holzschnitten und den altesten Kupfern seine Unterhaltung zierte und die Kirche taglich auch, jenem Sinne gemass, an Farbe und sonstiger Auszierung gleichsam der Vergangenheit entgegenwuchs, so musste man sich beinahe selbst fragen, ob man denn wirklich in der neueren Zeit lebe, ob es nicht ein Traum sei, dass man nunmehr in ganz andern Sitten, Gewohnheiten, Lebensweisen und uberzeugungen verweile. Auf solche Art vorbereitet, tat ein grosseres Portefeuille, das er zuletzt herbeibrachte, die beste Wirkung. Es enthielt zwar meist nur umrissene Figuren, die aber, weil sie auf die Bilder selbst durchgezeichnet waren, ihren altertumlichen Charakter vollkommen erhalten hatten, und diesen, wie einnehmend fanden ihn die Beschauenden! Aus allen Gestalten blickte nur das reinste Dasein hervor; alle musste man, wo nicht fur edel, doch fur gut ansprechen. Heitere Sammlung, willige Anerkennung eines Ehrwurdigen ubeshow more

Product details

  • Paperback | 96 pages
  • 190.5 x 243.84 x 7.62mm | 204.12g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236709667
  • 9781236709660