Die Teutsche Facultats-Praxis in Strafrechtsfallen

Die Teutsche Facultats-Praxis in Strafrechtsfallen

List price: US$26.60

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1836 edition. Excerpt: ...Gesetz setzt blos Sicherung fur schon erlittenen Schaden voraus, und das einstweilige Entbehren eines Forderungsrestes kann darunter nicht wohl verstanden werden, wenn man den Begriff der Pfandung nicht ungebuhrlich erweitem will. ' I.-., -.-..!.": '...-....'., .. Z.36., . Schon der Vertheidiger in erster Jnstanz, Advocat V., hat es einfach und klar erortert, dass nach den Resultaten der Zeugenaussagen das ganze Verfahren des Saphes Eigenmacht enthalt, deren er sich zu Geltendmachung seiner vermeintlichen Rechtsanspruche gegen Hierar. schuldig machte. Ebenso hat derselbe Vertheidiger sehr zweckmassig die Umstande zusammengestellt, aus welchen hervorgeht, dass Hierar., wenn er auch die Wegnahme der Kiste zugab, doch darin nur einer von ihm befurchteten Gewalt wich. Er rechnet dahin sehr richtig 1) das heftige beleidigende Betragen des Knechts des Saphes z..--'5 'S) den Zusammenlauf von Menschen um den Wagen, von denen Hierar. nicht wusste, ob und wie viele sich zu Voll fuhrung der Absicht des Gaphes auf dem Platz eingesunden haben konnten;., ., '. p'.' 3) die den Bekennern der judischen Religion gewohnlich eigene Furcht vor Gefahr; 'l, z, " 4) den Umstand, dass Hierar. sogleich nach der Entfernung des Gaphes seine Absicht, sich uber das eigenmachtige Betragen desselben zu beschweren zu erkennen gab;, !, 5) dass er diese Absicht auch sogleich ausfuhrte, und seine Denunciation bey dem kgl. Landgerichte Kl. anbrachte; 6) dass Gaphes wegen derselben Forderung schon einmal eine gleiche Selbsthulfe in der Stadt S. beabsichtigte. Je weniger einfach nun die Grundsatze des bayerischen Rechts uber die Kriterien erlaushow more

Product details

  • Paperback | 150 pages
  • 189 x 246 x 8mm | 281g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236787080
  • 9781236787088