Die Physiologie Und Psychologie Des Lachens Und Des Komischen. Ein Beitrag Zur Experimentellen Psychologie Fur Naturforscher, Philosophen Und Gebildete Laien

Die Physiologie Und Psychologie Des Lachens Und Des Komischen. Ein Beitrag Zur Experimentellen Psychologie Fur Naturforscher, Philosophen Und Gebildete Laien

By (author) 

List price: US$14.35

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...mit noch hoher stehenden sittlichen Normen vollig aufgewogen werden. - Aus dem oben Gesagten ist es leicht verstandlich, dass wir aus der Thatsache, ob ein bestimmter Gefuhlscontrast Lachen erregend wirkt oder nicht, einen Maassstab fur den absoluten sowie namentlich individuellen Werth der dabei concurrirenden Gefuhle, und fur den Werth und die Entwickelungshohe der ihnen zu Grunde liegenden Normen gewinnen, und mit vollem Rechte konnen wir darum den Satz aufstellen: Sage mir, woruber Du lachst, und ich will Dir sagen, wer Du bist." - Wenden wir uns jetzt zur Besprechung der oben aufgestellten Hauptformen. I. Das einfach Komische. Aus einer Vorstellung und ihrer einerseits leichten, andererseits unmoglichen Vereinigung mit den logischen und ideellen Page 41 Normen hervorgehend, bietet uns diese Gruppe, wenn wir die Leiter des Komischen von unten hinauf steigen, zunachst: 1. Das niedrig Komische, bei dem wir als Erreger des angenehmen Gefuhls die Harmonie der gegebenen Vorstellung mit der niedrigsten Entwickelungsstufe der praktischen Normen, d. h. mit dem Egoismus und dem gesteigerten Selbstgefuhl antreffen, wahrend auf Seiten des unangenehmen Gefuhls die Verletzung irgend einer andern Norm steht. Da, wo das erhohte Selbstgefuhl mit den asthetischen Normen in den komischen Contrast tritt, entsteht das Lachen uber korperliche Hasslichkeit, uber allerlei Gebrechen, die den Schonheitssinn beleidigen, wie Verunstaltung durch Buckel, durch Lahmheit u. dergl., die wir schon oben erwahnten. Hierbei wird also die eigentlich erregte Unlust durch das Gefuhl der Lust im Gedanken an die Verschonung der eigenen Person, durch das Sichbesserdunken" aufgewogen. Bei Verletzung der ethischen Ideen tritt das geschmeichelte Selbstgefuhl gegen moralische Hasslichkeit, Unsittlichkeit, Unwahrheit u. dergl. in die Schranken und bei Disharmonie mit den praktischen Ideen und logischen Normen endlich ruft es das Lachen uber die...show more

Product details

  • Paperback | 34 pages
  • 189 x 246 x 2mm | 82g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236683498
  • 9781236683496