Die Nachgeburt
19%
off

Die Nachgeburt : Das Organ, das Mutter und Kind zu einer Schicksalsgemeinschaftverbindet

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Schwangersein ist auf Erwartung und Hoffnung hin angelegt. Das Ja zum Leben wurzelt in der Hoffnung (1 Petr 3,15). "Die Frau, die eine befruchtete Eizelle im Schoss trägt, ist Mensch-Mensch, potenzierter Mensch sie ist Mutter" (Thürkauf). Die Nachgeburt verbindet die Mutter mit dem Kind. Sie ist das verbindende und trennende Element, Ernährerin und Grenzwächterin, ein höchst komplexes vorgeburtliches Organsystem einer befristeten Schicksalsgemeinschaft. Das Buch ist ein "Plazentaepos". Und ein Glaubensbekenntnis (1 Petr 4,11). Ein Plädoyer für geistige Werte und geistliche Weite ... Keine anderen Organe des Menschen sind als "Modelle" Bild, Symbol, Metapher besser geeignet, um die Liebe zur Naturwissenschaft mit der Liebe zur Schöpfung zu vermählen, als das Herz und die Nachgeburt. Sie sind die Brücken zwischen den Generationen und auch die Brücken zwischen den Natur- und Geisteswissenschaften. Anatomie und Biologie zergliedern in ihren Fragestellungen die Plazenta notwendigerweise. Die Plazenta ist jedoch mehr als die Summe ihrer anatomischen Teile und physiologischen Teilfunktionen. Die Plazenta ist ein Wunder. Die Plazenta ist wie die Sonne, sie ist immer und überall da, bis dass das Kind das Licht der Welt erblickt. Als Geburtshelfer war ich begnadet, auf dem lebenslangen Weg der Handreichung an diesem Wunder teilnehmen zu dürfen. Die Nachgeburt, das Organ das Mutter und Kind zu einer Schicksalsgemeinschaft verbindet, hat viele Wurzeln, biologische und kulturgeschichtliche. Wer die moderne Plazentologie verstehen will, der muss sich auch in der Vergangenheit auskennen. Medizinhistorische Forschung entfaltet Vergessenes und Verlorengegangenes, Wege die sich als richtig erwiesen haben und solche, die in die Irre führten. Die Geschichte der Plazentaforschung ist lang. Von der Etymologie bis zur Geburtsstunde der modernen Plazentologie. Am Anfang stehen Gestaltungsvorgänge. Was wussten die alten Anatomen von der Nachgeburt. Was hat uns Albrecht von Haller überliefert. Was steht in der Bibel. Die Plazenta ist Metapher von Leben und Sterblichkeit.show more

Product details

  • Paperback | 248 pages
  • 123 x 193 x 20mm | 250g
  • Pro Business
  • German
  • 1., Auflage
  • 3863868730
  • 9783863868734