Die Mittel, Den Menschlichen Leib Und Dessen Glieder Gegen Die Mancherley Arten Des Feuers Und Die Nachtheiligen Folgen Des Wassers Zu Schutzen, Auch Menschen Und Kostbarkeiten Aus Diesen Gefahren Zu Retten

Die Mittel, Den Menschlichen Leib Und Dessen Glieder Gegen Die Mancherley Arten Des Feuers Und Die Nachtheiligen Folgen Des Wassers Zu Schutzen, Auch Menschen Und Kostbarkeiten Aus Diesen Gefahren Zu Retten

List price: US$15.84

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1790 edition. Excerpt: ...feuerveften an und terraffirten Dacher7 wie auch einige morgenlandifche Bedachungen7 (dic jedoch in Deutfchland nicht leicht werden eingefiihret werden) endlich auch eine waffer-und wet-, terveeBedachung uber eine Lirt Keller 7 wo man nicht tief graben kann7-will kennen ler nen7 1 Wettervefie Dacher zu machem die zugleich ein Widerfielnmgsmittel gegen das: Feuer abgeben. Herr Baron von-Zeins hat eine eigene kleine Abhandlung in den Druk gegebenx wie man wettervefie Dacher-verfertigen muffex und der melxrnials gedachte Herr Lan-i ge hat verfchiedene lefenswerche Anmerkungen beygefugt. Da ich mich aber der Kurze befleiffigen mussx fo kann ich nur.das Wefentliche von der Verfahrungsart des Herrn von 15ein6 anfuhrerc. Zwar mochte man glauben-dass die Arc wettcrvefie Dacher zu verfertigenz aufer dem Bezirk meiner Schrift liege weil folche nur von den Wir. kungen des Feuers-nicht aber des Wetters handeln foll; alieinx da ein wettervefies Dachx nach der fogleich anzufuhrenden Metlxodex auch zugleich der Gewalt des Feuers ziemlich widerfieixet, fo wird der Einwurf wegen Ueberfrhreitung der mir gefezten Grenzen feine Kraft verlieren. Die Vorfihrift des genannten Gelehrten ifi nachfiehende: Man foll die Schabem die von dem Flachs abfallenx wenn er gebrochen wird 7_ fleissig auffammelnx und fol. che und Ritzen auf dem ganzen Boden7 welche die'Dachfieine und Spliffen geben.-, Denn die Hohlfieine auf den Forfien bleiben in ihrem Kalke eingelegt7 und ifi dabeh weiter nichts zu thun. Doch muss man Kalk mit Kcilberhaaren vermifcht gebrauchen7 und ia nicht Spaarkalk.od-er Kalk mit Lehm vermengt7 nehmen.. Denn der unter den Kalk gemengte iehm erweicheshow more

Product details

  • Paperback | 34 pages
  • 189 x 246 x 2mm | 82g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236742524
  • 9781236742520