Die Leiden Des Jungen Werther - Band 2

Die Leiden Des Jungen Werther - Band 2

List price: US$15.83

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...Nachrichten aus dem Munde derer zu sammeln, die von seiner Geschichte wohl unterrichtet sein konnten; sie ist einfach, und es kommen alle Erzahlungen davon bis auf wenige Kleinigkeiten miteinander uberein; nur uber die Sinnesarten der handelnden Personen sind die Meinungen verschieden und die Urteile geteilt. Was bleibt uns ubrig, als dasjenige, was wir mit wiederholter Muhe erfahren konnen, gewissenhaft zu erzahlen, die von dem Abscheidenden hinterlassnen Briefe einzuschalten und das kleinste aufgefundene Blattchen nicht gering zu achten; zumal da es so schwer ist, die eigensten, wahren Triebfedern auch nur einer einzelnen Handlung zu entdecken, wenn sie unter Menschen vorgeht, die nicht gemeiner Art sind. Unmut und Unlust hatten in Werthers Seele immer tiefer Wurzel geschlagen, sich fester untereinander verschlungen und sein ganzes Wesen nach und nach eingenommen. Die Harmonie seines Geistes war vollig zerstort, eine innerliche Hitze und Heftigkeit, die alle Krafte seiner Natur durcheinanderarbeitete, brachte die widrigsten Wirkungen hervor und liess ihm zuletzt nur eine Ermattung ubrig, aus der er noch angstlicher empor strebte, als er mit allen Ubeln bisher gekampft hatte. Die Beangstigung seines Herzens zehrte die ubrigen Krafte seines Geistes, seine Lebhaftigkeit, seinen Scharfsinn auf, er ward ein trauriger Gesellschafter, immer unglucklicher, und immer ungerechter, je unglucklicher er ward. Wenigstens sagen dies Alberts Freunde; sie behaupten, dass Werther einen reinen, ruhigen Mann, der nun eines lang gewunschten Gluckes teilhaftig geworden, und sein Betragen, sich dieses Gluck auch auf die Zukunft zu erhalten, nicht habe beurteilen konnen, er, der gleichsam mit jedem Tage sein ganzes Vermogen verzehrte, um an dem Abend zu leiden und zu darben. Albert, sagen sie, hatte sich in so kurzer Zeit nicht verandert, er war noch immer derselbige, den Werther so vom Anfang her kannte, so sehr schatzte und ehrte. Er liebteshow more

Product details

  • Paperback | 24 pages
  • 189 x 246 x 1mm | 64g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236688376
  • 9781236688378