Die Grossen Kirchenversammlungen Des 15ten Und 16ten Jahrhunderts in Beziehung Auf Kirchenverbesserung Geschichtlich Und Kritisch Dargestellt

Die Grossen Kirchenversammlungen Des 15ten Und 16ten Jahrhunderts in Beziehung Auf Kirchenverbesserung Geschichtlich Und Kritisch Dargestellt

List price: US$20.30

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1840 edition. Excerpt: ...des Concils von Constanz als die Veranlassung der Versammlung und nebst Ausreutung der Ketzerei und Vermittelung des Friedens in der Christenheit die Reform der Kirche in Haupt und Gliedern mit moglichster Herstellung der alten Disciplin als vorzuglicher und Hauptzweck des Goncils erklart "). Die anwesenden Mitglieder scheint dieser grosse Zweck gleich wie ihren Vorsitzer Julian ganz beseelt zu haben. Sie bedachten daher, wie wichtig es sey, die Stimmenfreiheit in der Versammlung zu sichern. Wohl wussten sie, welchen heilsamen Einfluss es auf die Verhandlung zu Eonstanz gehabt habe, dass n anstatt der Stimmenzahlung nach Personen die nationenweise Verathung und Abstimmung einfuhrte. Die Vater zu Vasel hoben aber ihre Gedanken zu einer Einrichtung, wodurch den Stimmen, der Ordnung unbeschadet, eine noch unbefangenere Freiheit eingeraumt und gesichert wurde. Sie kamen dahin uberein: alle Mitglieder von verschiedener Rangordnung in vier Deputationen abzutheilen und jede derselben aus einer gleichmassigen Zahl von Kardinalen, Patriarchen, Erzbischofen, Abten, Zuraten, Doktoren der Theologie und des Rechts aus dem weltlichen und Ordensstande, in gleichem Verhaltniss aus allen Natio nen, zu bilden. Um dieses zu bewirken wurde festgesetzt, dass jeden Monat ein Ausschuss von vier Gliedern gewahlt werde, dem es zustehen solle, die neuankommenden Glieder den Deputationen zu uberweisen. Jede Deputation wahlte sich einen Vorsitzer, einen Promotor, einen Syndikus, einen Notar, einen Sekretar und einen Cursor (Voten "). In jeder Deputation wurde jeden Monats eine neue Wahl des Vorstandes beliebt, und alleshow more

Product details

  • Paperback | 176 pages
  • 189 x 246 x 10mm | 327g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 123694979X
  • 9781236949790