Die Gemeinnutzige Aktiengesellschaft

Die Gemeinnutzige Aktiengesellschaft

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Die Aktiengesellschaft als Rechtsform des Kapitalmarktes vermag wegen dessen grundsatzlicher Ausrichtung auf Gewinnerzielung dem Gedanken der Selbstlosigkeit und der Gemeinwohlorientierung zu widersprechen. Aktiengesellschaft und Gemeinnutzigkeit scheinen sich diametral gegenuberzustehen. Dennoch findet die gemeinnutzige Aktiengesellschaft in jungerer Vergangenheit zunehmend Verbreitung. Die Verwendung dieser Rechtsform wirft die Frage nach ihrer Eignung fur den Gemeinnutzigkeitssektor auf. Die Arbeit beschrankt sich dabei auf die Eignung der individuellen, nicht-borsennotierten Aktiengesellschaft fur den Gemeinnutzigkeitssektor. Eingeleitet wird die Untersuchung der Eignung durch die Fragestellung, ob die in der Anwendbarkeit der steuerlichen Privilegierungen zum Ausdruck kommende Wertung, dass Aktiengesellschaften dem (ausschliesslichen) Gemeinwohl dienen konnen ( 51 Abs. 1 Satze 1 und 2 AO iVm. 1 Abs. 1 Nr. 1 KStG), Stutze in der Historie findet oder ob der Gesetzgeber willkurlich zwei sich eigentlich widersprechende Konzepte zusammengefugt hat. Hieran anschliessend wird untersucht, ob und inwiefern die steuerrechtlichen Anforderungen an eine gemeinnutzige Korperschaft mit dem Aktiengesetz, insbesondere vor dem Hintergrund der im Jahre 1965 eingefuhrten Satzungsstrenge ( 23 Abs. 5 AktG), vereinbar sind. Abschliessend wird die Frage begutachtet, welche Grunde und Motive fur die Wahl der Aktiengesellschaft fur den Gemeinnutzigkeitssektor bestehen konnen. Hierzu wird untersucht, ob und inwiefern sich die Rechtsform der Aktiengesellschaft insbesondere unter Fundraising-, Partizipations-, Steuerungs- sowie Marketinggesichtspunkten im Allgemeinen, aber auch im Besonderen, namentlich im direkten Vergleich zur GmbH, zum eingetragenen Verein und zur rechtsfahigen Stiftung fur den Gemeinnutzigkeitssektor eignet. Hierbei werden auch Grundungsaufwand und Kapitalausstattung, Buchfuhrungs-, Rechnungslegungs-, Prufungs- sowie Offenlegungspflichten, Satzungs- bzw. geselshow more

Product details

  • Hardback | 260 pages
  • 170 x 236 x 25mm | 622g
  • Bucerius Law School Press
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 3863810376
  • 9783863810375

About Iris Janina Weber

Iris Janina Weber hat vor ihrer Promotionszeit in einer internationalen Grosskanzlei im Bereich des Gesellschaftsrechts gearbeitet. Seit 2011 arbeitet sie in einer deutschen Wirtschaftskanzlei im Bereich Private Clients mit dem Schwerpunkt der Unternehmens- und Vermogensnachfolgeplanung, des Stiftungs- und Gemeinnutzigkeitsrechts sowie des Erb- und Gesellschaftsrechts."show more