Die Antiken B Sten Des Homer - Eine Augen Rztlich- Sthetische Studie
25%
off

Die Antiken B Sten Des Homer - Eine Augen Rztlich- Sthetische Studie

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Homer war blind, so mutma t die Forschung. Zumindest ab einem gewissen Alter soll der Autor der Odyssee und der Ilias sein Augenlicht ganz oder zum Teil verloren haben. In dieser ungew hnlichen Arbeit nutzt Magnus in dieser ungew hnlichen Arbeit seine Kenntnisse als Augenarzt f r Untersuchungen an B sten Homers. Anschaulich macht Magnus die Probleme eines K nstlers deutlich, ein sthetisches Abbild k rperlich Versehrter herzustellen. Dem Leser werden au erdem allgemeinverst ndlich die m glichen dargestellten Erkrankungen bzw. Erblindungsformen erkl rt, die den antiken Homerportr ts zu Grunde liegen. Hugo Magnus gelingt es, Kunst- und Medizingeschichte in Einklang zu bringen und den ge-neigten Kunstbetrachter zu einem anderen, etwas pathologischeren Blickwinkel auf antike Plastiken, aber beispielsweise auch auf die christliche Kunst mit ihren zahlreichen Darstellungen von Martyrien aller Art zu bewegen. Hugo Magnus (1842 - 1907) promovierte im Jahre 1867 an der Universit t Breslau und blieb dieser Universit t - zun chst als Privatdozent, sp ter dann mit einer au erordentlichen Professur ausgestattet - zeitlebens verbunden. Dort lehrte er Ophthalmologie (Augenheilkunde) und steuerte mehrere Fach- und Lehrb cher zu dieser Disziplin bei. Insbesondere spezialisierte er sich auf die Farbwahrnehmung und die Farbenblindheit, wandte sich sp ter jedoch auch der Geschichte der Medizin zu, wobei er eng mit dem seinerzeit bedeutenden Medizinhistoriker Karl Sudhoff zusammenarbeitete.show more

Product details

  • Paperback | 76 pages
  • 170 x 244 x 4mm | 136g
  • Severus
  • United States
  • German
  • Überarbeitete Neuauflage oder hochwertiger Nachdruck eines Werkes vor 1945
  • 3863471849
  • 9783863471842