Die Abtissin Von Castro

Die Abtissin Von Castro

By (author) 

List price: US$14.44

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...Degen und seinem Dolch hatte er sein giacco angelegt, eine Art Weste aus geflochtenem Draht, welche sehr unbequem zu tragen war, jedoch diese italienischen Herzen von einer traurigen Krankheit heilte, deren peinliche Anfalle man in jenem Jahrhundert unaufhArlich erleben konnte; ich spreche von der Furcht, an einer StraAenbiegung durch einen seiner wohlbekannten Feinde getAtet zu werden. An diesem Tage hoffte Giulio Helena zu begegnen; 228 ubrigens hatte er auch einen gewissen Widerwillen, mit sich allein in seinem einsamen Haus zu sein. Hier der Grund: Ranuccio, ein alter Soldat seines Vaters, der unter diesem schon zehn Feldzuge in den Truppen verschiedener Bandenfuhrer und zuletzt des Marco Sciarra mitgemacht hatte, war seinem Hauptmann gefolgt, als dessen Wunden ihn zwangen, sich zuruckzuziehen. Hauptmann Branciforte hatte seine Grunde, nicht in Rom zu leben; er hatte dort die SAhne von Mannern treffen kAnnen, die er getAtet hatte; selbst in Albano sorgte er vor, daA er nicht nur auf die Gnade der regularen Autoritat angewiesen sei. Anstatt ein Haus in der Stadt zu kaufen oder zu mieten, zog er es vor, eins zu bauen, das so gelegen war, daA man seine Besucher schon von weitem zu sehen vermochte. Er fand in den Ruinen von Alba einen wundervollen Platz: man konnte von dort, ohne von indiskreten Besuchern bemerkt zu werden, sich in den Wald zuruckziehen, wo sein alter Freund und Herr, der Furst Fabrizio Colonna herrschte. Hauptmann Branciforte kummerte die Zukunft seines Sohnes wenig. Als er sich, erst funfzig Jahre alt, aber besat mit Wunden, vom Dienst zuruckzog, nahm er an, daA er noch zehn Jahre leben werde, und verbrauchte, nachdem sein Haus gebaut war, jeden Tag den zehnten Teil dessen, was er aus den Plunderungen von Stadten und DArfern zusammengerafft, und denen beizuwohnen er die Ehre gehabt hatte. Er kaufte den Weinberg, der jetzt seinem Sohn dreiAig Taler...show more

Product details

  • Paperback | 122 pages
  • 189 x 246 x 7mm | 231g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English, German
  • black & white illustrations
  • 1236684044
  • 9781236684042