Diagnostik Der Inneren Krankheiten Auf Grund Der Heutigen Untersuchungs-Methoden

Diagnostik Der Inneren Krankheiten Auf Grund Der Heutigen Untersuchungs-Methoden

By (author) 

List price: US$40.74

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1905 edition. Excerpt: ...zu unterbrechen. Ist die Sonde im Magen angelangt, so schiesst unter Umstanden der Mageninhalt sofort im Strahle heraus, worauf man stets gefasst sein muss; man hat deshalb im letzten Augenblick des Einschiebens der Sonde deren oberes Ende stets in ein nicht zu flaches Gefass (das ein anderer oder der Patient halt) hineingerichtet zu halten: in anderen Fallen kommt der Mageninhalt langsam herauf mit und ohne Mitwirkung des Patienten. Die letztere besteht in Pressen, Husten, Kompression der Magengegend mit beiden gefalteten Handen, eingeknicktem Sitzen.--Man entnimmt so viel Mageninhalt, als zur Untersuchung notig ist. Entleert die Sonde gleichwohl nichts, so kann der Magen leer oder fast leer sein, oder die Sondenfenster sind verstopft; man verbindet dann die Sonde durch Mundstuck und Kautschukschlauch mit dem Glastrichter, lasst unter Heben des Trichters genau 200 g korperwarmes Wasser einfliessen, derart, dass das Niveau des Wassers eben die Spitze des Trichters erreicht, und hebert dann durch rasches Senken des Trichters in ein am Boden stehendes Gefass wieder aus; ergibt sich nichts, so wiederholt man die Sache mit 500 g. Durch Einschaltung einer Woulfschen Flasche am Ausspulungsschlauch kann man nach dem Vorgang von Hoppe-seylek etwaige im Magen enthaltene Gase isoliert gewinnen '). Einen selbstandigen diagnostischen Wert hat die Feststellung der Magengase bis jetzt kaum; es handelt sich entweder um verschluckte Luft oder um Gase, welche durch Garung und Faulnis entstanden sind, insbesondere Kohlensaure, Kohlenwasserstoffe, Schwefelwasserstoff; im letzteren Fall tragt der Mageninhalt die Zeichen der Garung oder Faulnis, im ersteren Fall meist nicht. An...show more

Product details

  • Paperback | 332 pages
  • 189 x 246 x 18mm | 594g
  • Rarebooksclub.com
  • Miami Fl, United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236556011
  • 9781236556011