Des Vortrefflichen Romischen Poetens Publii Ovidii Nasonis Metamorphoseon; Oder 15 Bucher Der Verwandlungen

Des Vortrefflichen Romischen Poetens Publii Ovidii Nasonis Metamorphoseon; Oder 15 Bucher Der Verwandlungen

By (author) 

List price: US$15.84

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1709 edition. Excerpt: ...und ihre eiferne Hbruerznl fiampten mit ihren iifien wider die Erdel und erfullten durch ihr Briillen den gantzen Platz mit Rauch. Den Niinhernfiunden hierob dieHaate gen Berg. Jafon aber gieng immer fbrterl und empfand das geringfie nicht von der Gewalt des Feuers/ fo viel vermochte die Zanberifiize Arhney/ dieihm die Medea gegeben hatte. Er teltfchelte die Stiere an ihre fette Wainmenl legte ihnen das Joch anti/und zwang fiel dass fie die nngewohnteLafi des Pfiuges ziehen/ und das Mars-Feld umackernmnfien. Die Colchier verwutiderteit fich hierobl und die Minute erfullten vor Frendendie LufitmitJeinchzen. Diss gefchehen/nahm Jafon die Schlangen-Zahnelatis den eiferneit Heimen/in welchenfielagenlund faeie fie in das eackerteFeld hinein. Jnknrher Zeit wurden diefe gifitigen Zahne in der Erden iveichl und wnchfen auff diefem tnnnderbefruchtetenFeld iBildniiffi einiger Menfchen hervor l 'und brachten /ltvclehes zu verwuudern) auch alfobald ihre Waffen fen die Spitzen ihrer Spielfe gegen den Iafon gekehrt/ ver Jafon erlegt den Wrachen/ fo das giildene Well bewachet. ng ihnen vor Angfi Muth und Geficht. Medea filbfienl die den Jafon doch fieher gefielltl war nichtohne Furcht/als fie den jungen Menfchen ganss alleine/ von fo viel Feinden auge tiffen fahel fie beforgte ihre Mittel die fie ihm gegebenf ddr ten etwa nicht fiarck genug fehul desswegeit mnrmelte fie zu noch mehrerVorforge noch eine abfonderliche Befthwerung daherl und fuchte alleihre heiinlicheKitnfiehervor. Jafon aber hub einen groffen Stein auffl und wurff folchen mitten unter feine Feindel.darfiberlieifen fie von ihm ab l und getiethen einander in die Haare; Alfa dass einer den andern nieder machte. Die Griechen wunfchten dent Iafshow more

Product details

  • Paperback | 40 pages
  • 189 x 246 x 2mm | 91g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236850319
  • 9781236850317