Der Wasserstoff-Boom

Der Wasserstoff-Boom : Wunsch und Wirklichkeit beim Wettlauf um den Klimaschutz

By (author)  , Translated by 

List price: US$45.00

Currently unavailable

We can notify you when this item is back in stock

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Ist Wasserstoff die L sung f r all unsere Energie- und Umweltprobleme? Die weit verbreitete Meinung in den Medien, bei Umweltexperten, Industrieanalysten und Autoherstellern scheint zu sein, dass emissionsfreie Brennstoffzellen auf Wasserstoffbasis schon in einigen Jahren, sp testens aber binnen der n chsten zwei Jahrzehnte die Rettung bringen k nnten.
So schnell geht es aber nicht, sagt Joseph Romm. In "Der Wasserstoff-Boom" erkl rt er, warum Wasserstoff nicht die vielgepriesene einfache technologische L sung ist und warnt vor berzogenen Erwartungen an die Brennstoffzellen, die den Markt neu beleben und das Weltklima retten sollen. Zwar k nnten Geb ude und Fabriken ab 2010 tats chlich mit Energie aus Brennstoffzellen versorgt werden, argumentiert Romm, aber auf den gr ten Verursacher f r Treibhausgasemmissionen, den Stra enverkehr, wird Wasserstoff wahrscheinlich nicht vor 2050 einen sp rbaren Einfluss haben. Da unser Klima aber solange nicht warten kann, m ssen wir sofort reagieren und die energieeffizienten und erneuerbaren Technologien, die bereits kommerziell verf gbar sind, schneller einf hren.
"Der Wasserstoff-Boom" bietet eine n chterne und h chst lesenswerte Analyse der politischen, wirtschaftlichen und technologischen Hintergr nde rund um den Wasserstoff und Klimaschutz. In einer Zeit, wo es mitunter schwer ist, Wissenschaft und Spinnerei auseinander zu halten, gibt Romm eine sachliche Einf hrung in die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie, offenbart die praktischen Schwierigkeiten beim bergang zur Wasserstoffwirtschaft und zeigt, warum weder Politik noch Wirtschaft darauf vertrauen sollten, dass Wasserstoff-Autos kurz- oder mittelfristig einen kommerziellen Erfolg haben werden, auch nicht unter den immer bedrohlicher werdenden Anzeichen f r eine Klimaver nderung. "Romms klare und pr zise Analyse ist eine Pflichtlekt re f r jeden, der meint, mit Wasserstoffautos lie e sich vor Mitte dieses Jahrhunderts ein Beitrag zum Klimaschutz leisten."
(Arthur H. Rosenfeld, Bevollm chtigter der California Energy Commission)
show more

Product details

  • Paperback | 219 pages
  • 187 x 242 x 12mm | 424g
  • Weinheim, Germany
  • German
  • 1. Auflage
  • 3 Abb.
  • 3527315705
  • 9783527315703

Table of contents

Kapitel 1 Warum Wasserstoff? Warum jetzt?
Kapitel 2 Brennstoffzellen: Technische Grundlagen
Kapitel 3 Brennstoffzellen: Fragen der Kommerzialisierung
Kapitel 4 Die Gewinnung von Wasserstoff
Kapitel 5 Kernelemente eines Transportsystems auf Wasserstoffbasis
Kapitel 6 Der lange Weg der Markteinführung von Brennstoffzellen-Autos
Kapitel 7 Der weltweite Temperaturanstieg und Szenarios zur Einführung einer Wasserstoffwirtschaft
Kapitel 8 Leben im Jahrhundert des Klimawandels
Kapitel 9 Partnerschaften und Pilotprojekte
Zusammenfassung: Wir haben die Wahl
Nachwort zur Auflage von 2005: Das Auto der Zukunft
show more

Review Text

"Joseph J. Romm, Autor dieser Neuerscheinung, bezieht eine klare Position... in dem Buch erklärt er, warum Wasserstoff nicht die viel gepriesene einfache technologische Lösung ist und warnt vor überzogenen Erwartungen an die Brennstoffzellen. Das Buch bietet höchst lesenswerte Analysen der politischen, wirtschaftlichen und technologischen Hintergründe rund um den Wasserstoff."
Automotive Materials (03/07)
"Romm nimmt die diversen Prognosen kritisch unter die Lupe, schätzt das Potenzial der einzelnen technischen Verbesserungen ab, prüft praktische Aspekte und Kostenmodelle und kommt zum Schluss, dass eine Wasserstoffwirtschaft vor dem Jahr 2030 nicht machbar sei. (...) Der Autor des - auch für Laien verständlich geschriebenen - Buches gefällt sich nicht in einer Spielverderberrolle. Er präsentiert auch keine Patentlösungen. Doch er dämpft mit plausiblen Argumenten eine Euphorie, die leicht aufkommt, wenn man vergisst, dass die Brennstoffzelle auf dem Weg in den Massenmarkt noch weit vom Ziel entfernt ist." Tages-Anzeiger
"Spätestens ab 2025 werde das mit Wasserstoff betriebene Auto den Verkehr dominieren und einen maßgeblichen Beitrag zum Klimasschutz leisten. Reines Wunschdenken, sagt der US-Physiker Joseph Romm, der die neue Energietechnologie jetzt in seinem Buch 'Der Wasserstoff-Boom' kritisch hinterfragt. ...liefert sein Buch eine gelungene Einführung in die Grundlagen der Wasserstofftechnologie." Neues Deutschland
Leseempfehlung in:
Physik in unserer Zeit - Treffpunkt Buch plus
"...bietet eine nüchterne und höchst lesenswerte Analyse der politischen, wirtschaftlichen und technologischen Hintergründe rund um den Wasserstoff und Klimaschutz. Er zeigt die harten, praktischen Probleme auf, die beim Übergang zu einer Wasserstoff-Wirtschaft entstehen. Und er beschwört uns: Wir sollten nicht auf den sauberen Wasserstoff warten, sondern direkt etwas tun."
Deutschlandfunk
"Das Buch liest sich sehr spannend, weil der Autor in bestem journalistischen Stil spannend und mit viel Herzblut sein Anliegen vorträgt. Es ist zudem von Jörg G. Moser aus Düsseldorf exzellent übersetzt und auch für Leser ohne Physik- bzw. Chemiestudium gut nachzuvollziehen...Ein in jeder Hinsicht vorbehaltlos zu empfehlendes Buch voller interessanter Erkenntnisse, Anstöße zum Nachdenken und letztendlich ein guter Impuls, klimaschonende Energien weiterzuentwickeln, damit uns bzw. unseren Kindern eine positiv nachhaltige Zukunft in Aussicht steht."
Mitteilungen der FG Umweltchemie und Ökotoxikologie - GDCh
"...als inhaltlich weit gefasster Überblick unbedingt empfehlenswert. Es finden sich eine Menge interessanter Details wie die Rolle Islands als möglicher Wasserstoff-Pionier." ekz-Informationsdienst
"Auch wenn das Werk streckenweise sehr geprägt ist von der amerikanischen Sichtweise: es ist lesenswert, weil es die Probleme schonungslos und ganzheitlich darstellt. So etwas sollte in der Schulbibliothek nicht fehlen."
Praxis der Naturwissenschaften - Chemie in der Schule
" ... Technische Rundschau-Beurteilung: empfehlenswert."
Technische Rundschau
show more

Review quote

"Joseph J. Romm, Autor dieser Neuerscheinung, bezieht eine klare Position... in dem Buch erkl rt er, warum Wasserstoff nicht die viel gepriesene einfache technologische L sung ist und warnt vor berzogenen Erwartungen an die Brennstoffzellen. Das Buch bietet h chst lesenswerte Analysen der politischen, wirtschaftlichen und technologischen Hintergr nde rund um den Wasserstoff."
Automotive Materials (03/07) "Romm nimmt die diversen Prognosen kritisch unter die Lupe, sch tzt das Potenzial der einzelnen technischen Verbesserungen ab, pr ft praktische Aspekte und Kostenmodelle und kommt zum Schluss, dass eine Wasserstoffwirtschaft vor dem Jahr 2030 nicht machbar sei. (...) Der Autor des - auch f r Laien verst ndlich geschriebenen - Buches gef llt sich nicht in einer Spielverderberrolle. Er pr sentiert auch keine Patentl sungen. Doch er d mpft mit plausiblen Argumenten eine Euphorie, die leicht aufkommt, wenn man vergisst, dass die Brennstoffzelle auf dem Weg in den Massenmarkt noch weit vom Ziel entfernt ist." Tages-Anzeiger

"Sp testens ab 2025 werde das mit Wasserstoff betriebene Auto den Verkehr dominieren und einen ma geblichen Beitrag zum Klimasschutz leisten. Reines Wunschdenken, sagt der US-Physiker Joseph Romm, der die neue Energietechnologie jetzt in seinem Buch 'Der Wasserstoff-Boom' kritisch hinterfragt. ...liefert sein Buch eine gelungene Einf hrung in die Grundlagen der Wasserstofftechnologie." Neues Deutschland

Leseempfehlung in:
Physik in unserer Zeit - Treffpunkt Buch plus

..".bietet eine n chterne und h chst lesenswerte Analyse der politischen, wirtschaftlichen und technologischen Hintergr nde rund um den Wasserstoff und Klimaschutz. Er zeigt die harten, praktischen Probleme auf, die beim bergang zu einer Wasserstoff-Wirtschaft entstehen. Und er beschw rt uns: Wir sollten nicht auf den sauberen Wasserstoff warten, sondern direkt etwas tun."
Deutschlandfunk

"Das Buch liest sich sehr spannend, weil der Autor in bestem journalistischen Stil spannend und mit viel Herzblut sein Anliegen vortr gt. Es ist zudem von J rg G. Moser aus D sseldorf exzellent bersetzt und auch f r Leser ohne Physik- bzw. Chemiestudium gut nachzuvollziehen...Ein in jeder Hinsicht vorbehaltlos zu empfehlendes Buch voller interessanter Erkenntnisse, Anst e zum Nachdenken und letztendlich ein guter Impuls, klimaschonende Energien weiterzuentwickeln, damit uns bzw. unseren Kindern eine positiv nachhaltige Zukunft in Aussicht steht."
Mitteilungen der FG Umweltchemie und kotoxikologie - GDCh

..".als inhaltlich weit gefasster berblick unbedingt empfehlenswert. Es finden sich eine Menge interessanter Details wie die Rolle Islands als m glicher Wasserstoff-Pionier." ekz-Informationsdienst

"Auch wenn das Werk streckenweise sehr gepr gt ist von der amerikanischen Sichtweise: es ist lesenswert, weil es die Probleme schonungslos und ganzheitlich darstellt. So etwas sollte in der Schulbibliothek nicht fehlen."
Praxis der Naturwissenschaften - Chemie in der Schule

" ... Technische Rundschau-Beurteilung: empfehlenswert."
Technische Rundschau
show more

About Joseph Romm

Joseph J. Romm half bei der Aufsicht ber Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Forschung in verschiedenen Positionen innerhalb des Department of Energy (DOE) w hrend der Clinton-Administration. Augenblicklich ist er Executive Director des Center for Energy and Climate Solutions (www.cool-companies.org) und Leiter der Capital E Group (www.cap-e.com).
show more