Der Einfluss Der Eu Auf Das Deutsche Berufsbildungssystem
39%
off

Der Einfluss Der Eu Auf Das Deutsche Berufsbildungssystem : Lebenslanges Lernen, Eqr Und Ecvet

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Description

Seit dem Gipfel von Lissabon im M rz 2000 ist Bewegung in die europ ische Berufsbildungspolitik gekommen. Europa sollte sich bis 2010 zum dynamischsten und wettbewerbsf higsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt entwickeln. Zur Erreichung der festgesetzten Ziele existiert eine Vielzahl an europ ischen und nationalen Ma nahmen. Das lebenslange Lernen gilt dabei als Kernstrategie, um die Besch ftigungsf higkeit des Einzelnen und damit auch die Wettbewerbsf higkeit Europas sicherzustellen. Zudem sollen Qualifikationen transparent und vergleichbar gemacht, und die Mobilit t im Bildungs- und Besch ftigungssystem gef rdert werden. Durch die verst rkte Zusammenarbeit der einzelnen L nder ist die europ ische Bildungspolitik weitaus komplexer geworden. Die EU nimmt dabei zunehmend die Rolle des Initiators und Koordinators ein. Das Verst ndnis f r europ ische Beschl sse und Ma nahmen ist demnach die Voraussetzung daf r, nationale Entwicklungen richtig einsch tzen und bewerten zu k nnen. Denn aus den europ ischen Initiativen ergeben sich auf nationalstaatlicher Ebene enorme Investitionen und ein grundlegender Reformbedarf. Die in Lissabon gesteckten Ziele waren Anlass f r zahlreiche Debatten auf europ ischer und nationaler Ebene. Im Jahre 2010 muss man feststellen, dass sie zwar nicht erreicht wurden, aber der Grundstein f r die weitere Modernisierung gelegt ist. Die neue Strategie Europa 2020 f r Besch ftigung und Wachstum soll daran anschlie en. Diese Arbeit soll einen berblick ber die europ ischen Strategien und Instrumente f r den Bereich der beruflichen Bildung geben.show more

Product details

  • Paperback | 56 pages
  • 154.94 x 219.96 x 3.3mm | 131.54g
  • Bachelor + Master Publishing
  • United States
  • German
  • 1. Aufl.
  • 3863412044
  • 9783863412043