Der Dreißigjährige Krieg
10%
off

Der Dreißigjährige Krieg : Eine europäische Tragödie

By (author)  , Translated by  , Translated by  , Translated by 

Free delivery worldwide

Available soon, pre-order now.
When will my order arrive?

Description

Der Dreißigjährige Krieg kostete Millionen Leben und veränderte die politische wie religiöse Landkarte Europas. Bis heute hält die Auseinandersetzung mit dem verheerenden Krieg an. War es ein »teutscher« Krieg? In erster Linie ein Religionskrieg? Oder war es der Kampf Frankreichs, Schwedens, Englands, niederländischer und deutscher Protestanten gegen die spanisch-habsburgische Hegemonie? Peter H. Wilsons große Gesamtdarstellung nimmt alle Aspekte in den Blick: beginnend mit der Vorgeschichte des Krieges und einem europaweiten Panorama der strukturellen Gegebenheiten über eine breite Schilderung des Kriegsgeschehens bis hin zum Westfälischen Frieden und den Folgen. In die Darstellung eingestreut finden sich Kurzporträts der wichtigsten politischen und militärischen Akteure. Doch Wilson verharrt nicht auf der Ebene der großen Gestalter, ihn interessieren immer auch Schicksal und Lebensrealitäten der gewöhnlichen Soldaten und Zivilisten. Ein opus magnum im besten Sinn.
show more

Product details

  • Hardback | 1168 pages
  • 155 x 230 x 60mm
  • German
  • 8 schwarz-weiße Tabellen, 40 Abbildungen, 27 Karten
  • 380624135X
  • 9783806241358

Review Text

»Eine der wichtigsten neueren Darstellungen.« Die Zeit

»In seiner über tausendseitigen, spannend geschriebenen Gesamtdarstellung reißt er den Vorhang zu einem gewaltigen Panorama des Konflikts weit auf und beleuchtet detailliert die unterschiedlichen Aspekte und Facetten des Geschehens.« WDR

»Als Standardwerk zum Thema ist Wilsons Buch gleichwohl unverzichtbar. Die schiere Breite seiner Schilderungen der Kriegsereignisse und ihrer Hintergründe hebt seine Darstellung auch über die neuere deutsche Forschungsliteratur zum Dreißigjährigen Krieg weit hinaus.« FAZ

»...auf dem neuesten Forschungsstand stehende, differenzierte und inhaltsdichte Gesamtdarstellung des Krieges (...) ein breites Panorama des Dreißigjährigen Krieges (...) das (...) den unbestreitbaren Vorteil besitzt, eine gewaltige Materialmasse gebündelt zu haben, und das aufs Ganze gesehen eine bemerkenswerte Syntheseleistung darstellt.« H-Soz-Kult

»Sehr solide gearbeitet und gut zu lesen.« Theologische Beiträge

»Insgesamt hat Peter Wilson ein Werk von beeindruckender Gelehrsamkeit vorgelegt. Bewusst verzichtet er darauf, den bisherigen Gesamtdeutungen des Dreißigjährigen Krieges eine weitere hinzuzufügen. Stattdessen ist es gerade der Detail- und Facettenreichtum, die Gründlichkeit und die Ausgewogenheit der Darstellung und des Urteils, durch die dieses Werk zu überzeugen vermag.« Christoph Kampmann, Sehepunkte

»Ein monumentales Geschichtswerk von beeindruckender Breite und erzählerischer Wucht, gescheit und menschlich im Urteil. ... Besser kann man Geschichte nicht erzählen - einfach grandios.« Dominic Sandbrook, New Statesman, "Bücher des Jahres"

»... auf absehbare Zeit das Standardwerk zum Thema.« David Parrott, BBC History

»Wenn irgendein britischer Historiker der Gegenwart in der Lage wäre, ein solches Werk zu vollbringen, dann ist es Peter H. Wilson ... 'Der Dreißigjährige Krieg. Eine europäische Tragödie' ist eine mehr als reife Leistung - von jeder Seite sprühen neue Einblicke und Erkenntnisse.« Nigel Aston, The Tablet

»... umfassende Darstellung des Dreißigjährigen Krieges ...: glänzend erzählte Geschichtsschreibung im Breitwandformat.« London Review of Books

»Wilsons Auge für Details wie für das große Ganze machen dieses Buch zu der maßgeblichen Geschichte des Dreißigjährigen Krieges.« Publisher's Weekly

»Wilson erzählt die düstere Geschichte dieses Krieges ohne falsches Pathos, indem er auf brillante Weise Augenzeugenberichte von Schlachten und höfischen Intrigen mit eindringlichen Analysen der langfristigen Folgen des Krieges kombiniert ... eine bewegende Einrede gegen die Sinnlosigkeit jedes Krieges.« Ed Voves, California Literary Review

»Peter Wilsons monumentale Geschichte des Dreißigjährigen Krieges stellt eine Leistung dar, die den Leser tief beeindruckt: sowohl durch die unvergleichliche Stoffbeherrschung, mit der ihr Verfasser selbst entlegene Details beibringt, als auch durch die ausgewogene Darstellung der Hauptereignisse und -phasen des Krieges ... Sein Buch wird auf lange Zeit das Standardwerk zum Dreißigjährigen Krieg bleiben.« Ronald G. Asch, Reviews in History

»Eine wunderbar umfassende und detaillierte Darstellung« Tim Blanning, Sunday Telegraph

»Meisterlich ... eine weise, weitsichtige Darstellung, und gründlich recherchiert.« Lauro Martines, Times Literary Supplement

»Ein brillanter Erfolg ... [Wilson] ist nicht nur ein Gelehrter, wie er im Buche steht, sondern schreibt auch noch selbst mit leichter, herrlicher Feder und stets fairem Urteil.« Paul Kennedy, Sunday Times

»Eine so ambitionierte und geglückte, auf der Höhe der Forschung geschriebene Darstellung hat schon lange gefehlt - Der Dreißigjährige Krieg füllt diese Lücke auf das Beste.« Blair Worden, Literary Review

»Ein Werk von ungeheurer historischer Gelehrsamkeit ... ein Standardwerk wurde gesucht, und Peter Wilson hat es uns gegeben.« Jeffrey Collins, Wall Street Journal

»Peter H. Wilson ist ein hervorragendes Werk gelungen.« Neue Rhein Zeitung
show more

About Peter H. Wilson

Wilson, Peter H.
Peter H. Wilson ist Lehrstuhlinhaber für Militärgeschichte an der Oxford University. Zahlreiche Publikationen zur deutschen und europäischen Militärgeschichte der Neuzeit, zuletzt erschienen: The Holy Roman Empire: A Thousand Years of Europe's History.
show more