Der Bruderkrieg Der Sohne Ludwig S Des Frommen Und Der Vertrag Zu Verdun

Der Bruderkrieg Der Sohne Ludwig S Des Frommen Und Der Vertrag Zu Verdun

By (author) 

List price: US$22.39

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1843 edition. Excerpt: ...bedroht seien.3) Karl war damals in einer traurigen Stimmung. deun anf seinem Zuge nach Rheims hatten sich die Erfabrungen, welche er jungst in Aquitanien gemacht hatte, wiederholt und die Lage des jungen Konigs schien immer bedenklicher zu werden. Zwar hatte er unter den Vasallen jener Gegenden keinen Widerstand gefunden; allein da sie den Konig nur von einem kleinen Heere umgeben sabeu, so hatten sie wenig Bereitwilligkeit gezeigt, Luden geschehen ist. Allerdings sagt Nithard, dass Adhelard Karls Ankunft nicht hlos im Interesse des Letztere', sondern auch su seiner eigenen Sicherheit dringend gewunscht habe, aber er floh nicht nach Paris, sondern begab sich nur dahin, um die Ankunft seines Koniges liier zu erwarten. Nith. 1. c Ipsi. (Adhelardus et ceteri) tero Paiisiacani civitatem adeunt, advetitum Karoli praestolari. Wir sehen aus dieser Stelle ebenfalls, dass Karl damals in Paris als Konig.anerkannt wurde. War Graf Oerard von Paris, der fruher auf Lothar' Seite-stand, jetzt in Karl's Partei ubergetreten oder war er vielleicht bei Fontenaille gefallen? Er wird, soviel mir bekannt ist, in der Geschichte nicht wieder erwahnt. 1) Nith. 1. c. r 2) Da in Soissons gerade die Korper des h. Medardus, des h. Remigius, Erzbischofs von Reuen, und vieler anderer Heiligen, sechs und zwanzig an der Zahl, deren Namen von Nithard genannt werden, in die neue Kathedrale, deren Bau beinahe vollendet war, feierlich hinubergeschafft werden sollten, so trug Karl am 27. August, nuf die Bitte der Monche des Klosters St. Medardus, die Korper sammtlicher Heiligen auf seinen Schultern (Cum omni veneratipne, wie Nithard sagt) an ihren neuen Bestimmungsort und machte der genannten...show more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 4mm | 168g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236919343
  • 9781236919342