Das Traurige Und Stolze Leben Des Mathias Knei L

Das Traurige Und Stolze Leben Des Mathias Knei L

By (author) 

List price: US$15.00

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Eine fesselnde Studie ber den meistgesuchten Verbrecher Bayerns um 1900 - Bayerns gr ter Kriminalfall Wildern, Diebstahl und Schulvers umnis geh rten zur Tagesordnung. Wie eine Wildkatze wuchs Mathias Knei l zusammen mit seinem Bruder Alois und drei weiteren Geschwistern im Dachauer Hinterland auf. Doch d rfte damals niemand daran gedacht haben, dass er dereinst der meistgesuchte Verbrecher Bayerns sein w rde. Als solcher verwickelte er die Staatsgewalt in ein R uber- und Gendarmspiel, das in die Landesgeschichte eingehen sollte. Und in der Tat hat die Lebensgeschichte des "Knei l-Hias" auch hundert Jahre nach dessen Hinrichtung nichts von ihrer Anziehungskraft verloren, wobei weniger die kriminelle, sondern vielmehr die soziologisch-psychologische Komponente den ungebrochenen Reiz ausmacht. Mit fotografischer Treue, gest tzt auf ein umfangreiches Quellenstudium und auf Gespr che mit letzten Zeugen, zeichnet Wilhelm Lukas Kristl in seiner "kleinen Studie" ein fesselndes kulturgeschichtliches Zeitbild bayerischer Verh ltnisse um 1900. Die Geschichte des R uber Knei l wurde von Erfolgsregisseur Marcus H. Rosenm ller ( Wer fr her stirbt, ist l nger tot ) verfilmt.show more

Product details

  • Paperback | 122 pages
  • 127 x 203 x 7mm | 141g
  • Allitera Verlag
  • United States
  • German
  • 2. Aufl.
  • 3865203310
  • 9783865203311

About Wilhelm Lukas Kristl

Wilhelm Lukas Kristl wurde 1903 in Landshut geboren. Nach einer kaufmännischen Lehre begann er, sich mit Gerichtsreportagen und Filmkritiken einen Namen zu machen. 1933 ging er als Korrespondent nach Madrid, das ihm zur zweiten Heimat wurde. Nach Kriegsende arbeitete er als Redakteur für verschiedenste Münchner Zeitungen. Zu seinen zahlreichen Buchpublikationen zählen u.a. "Kampfstiere und Madonnen" (1954), die Oskar-von-Miller-Biographie "Der weiß-blaue Despot" (1965) und das zusammen mit Ödön von Horváth verfasste Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" (1933). Für sein Werk erhielt er u.a. den Schwabinger Kunstpreis, den Tukan-Preis, den Ernst-Hoferichter-Preis und den Bayerischen Poetentaler. Wilhelm Lukas Kristl starb 1985 in München.show more