Das Tragische als Weltgesetz und der Humor als ästhetische Gestalt des Metaphysischen

Das Tragische als Weltgesetz und der Humor als ästhetische Gestalt des Metaphysischen

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 2 business days
When will my order arrive?

Description

Der Philosoph Julius August Bahnsen (1830-1881) gilt als einer der wichtigsten Anhänger und Fortbildner Arthur Schopenhauers. Bahnsen absolvierte in Kiel das Studium der Philosophie und Philologie. Sein Berufsleben führte ihn an das Gymnasium zu Anklam und später an das Progymnasium zu Lauenburg in Pommern. Zeitlebens beschäftigte ihn Leben und Werk von Arthur Schopenhauer, dessen Theorien er analysierte und weiterentwickelte. Zu Bahnsens Hauptwerken zählt die Publikation „Zur Philosophie der Geschichte“ (1871) sowie „Der Widerspruch im Wissen und Wesen der Welt“ (1880-1882). Die realdialektische Seite seiner Lehre hat Bahnsen u.a. in seinem Buch "Das Tragische als Weltgesetz und der Humor als ästhetische Gestalt des Metaphysischen" niedergelegt, das durch seine barocke, oft mit schneidigem Humor gewürzte Sprache bemerkenswert ist.show more

Product details

  • Paperback | 176 pages
  • 150 x 208 x 18mm | 281.23g
  • VDM Verlag Dr. Müller e.K.
  • German
  • Repr.
  • 3865508030
  • 9783865508034