Das Leben der Gräfin von Daun als Ehefrau des mächtigen portugiesischen Ministers Marquis von Pombal

Das Leben der Gräfin von Daun als Ehefrau des mächtigen portugiesischen Ministers Marquis von Pombal : Ein historischer Roman

By (author) 

List price: US$34.64

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Im 18. Jahrhundert, im Zeitalter der Aufklärung, regierte in Portugal der gefürchtete Staatsminister Carvalho, später Marquis von Pombal genannt. Er war bestrebt, das rückständige Portugal an das übrige Europa anzuschließen. Wegen der Rigorosität seiner Maßnahmen verfiel er nach Jahrzehnten harten Bemühens der Verbannung durch die neue Königin. Die junge österreichische Gräfin Daun ist als Ehefrau mit dem Minister durch alle Höhen und Tiefen gegangen. Und hat auch nach schweren inneren Zerreißproben bis zum Schluss fest zu ihrem Ehemann gehalten. Der Roman beschreibt in lebendiger Darstellung die Geschehnisse und gibt ein farbiges Bild des Lebens im damaligen Portugal in all seiner Vielfalt.show more

Product details

  • Paperback | 360 pages
  • 146 x 211 x 30mm | 517g
  • Pro Business
  • German
  • 1. Aufl.
  • 3863865316
  • 9783863865313

About Eberhard Strauch

Auf zahlreichen Portugalreisen entdeckte der Autor sein vertieftes Interesse an der Kultur und der Geschichte dieses Landes. So manche Stunde verbrachte er in den dortigen gut ausgestatteten Bibliotheken. Sein Hauptaugenmerk fiel auf die umstrittene Gestalt des mächtigen Ministers Marquis von Pombal, der das rückständige Portugal des 18.Jahrhunderts im Sinne des aufgeklärten Absolutismus mit rigorosen Maßnahmen in die Neuzeit führen wollte. Der Besucher Lissabons sieht Pombal von einer hohen Säule majestätisch auf die Stadt herabblicken. Seine junge österreichische Ehefrau, die Gräfin Leonore von Daun stand an seiner Seite und erlitt alle Höhen und Tiefen aus nächster Nähe mit. Ihre Gestalt ist in der Geschichte unbelichtet geblieben. In dem Roman wird nun das Wirken Pombals insbesondere aus ihrem Erleben geschildert.show more