Das Heilige Donnerwetter. Ein Blucherroman

Das Heilige Donnerwetter. Ein Blucherroman

By (author) 

List price: US$26.18

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...etwas eingebrockt hat, Pfalzgraf, dann ist's aus zwischen uns!" Ich habe etwas eingebrockt, und das ist die Freiheit, Exzellenz, die Freiheit, baldmoglichst wieder gegen sie zu kampfen!" Geb Gott, dass es bald soweit ware! Aber mit ehrlichen Mitteln, Eisenhart, mit ehrlichen Mitteln!" So ehrlich, wie bei den Franzosen ublich!" Das verbitte ich mir. Auf eine Stufe mit den Gaunern lasse ich mich in puncto Ehrlichkeit nicht stellen!" Wie wollen Exzellenz ihnen sonst beikommen?" Wie sonst immer! Mit scharfen Hieben!" Wenn wir ihnen im Felde gegenuberstehen, ja, da ist das das Richtige. Aber wo wir in ihrer Gewalt sind, da setzen sie Gewalt gegen Gewalt, und sagen sich: Nein, der General Blucher kann uns gefahrlich werden, den wechseln wir nicht aus, den behalten wir bis zum Ende des Krieges in festem Gewahrsam'! Und schicken Eure Exzellenz nach Frankreich statt ins preussische Hauptquartier, und uns mit!" Mag sein, dass Er recht hat, Pfalzgraf. Aber auf die Vorschlage Napoleons gehe ich nicht ein. Ich bin keine solche pg 226 Schlafmutze wie die Herren Lucchesini und Zastrow, die da beim Herrn Napoleon in Charlottenburg bettelten und ihm gleich mit Kusshand ganz Preussen links von der Elbe schenken wollten, mitsamt allen Festungen bis zur Weichsel und Abkehr von Russland und Gott weiss wie viele hundert Millionen noch dazu! Ich werde dem Konig nicht raten, Frieden zu schliessen! Ich werde ihm sagen, wie's hier hinter der franzosischen Front aussieht, und wie leicht es ware, jetzt einen Schlag zu tun. Das werde ich, hol' mich der Deibel, dreimal verflucht! - Und dann, will's Gott, hauen wir die Bande in die Pfanne. Aber kein Wort sag' ich anders, keinen Ton pfeife ich aus einem anderen Loch, wenn ich im Hauptquartier bin." Das sollen Exzellenz auch nicht tun. Aber erst mussen wir mit unseren Nachrichten da sein, und zwar moglichst bald, ehe die Verhaltnisse bei den Franzosenshow more

Product details

  • Paperback
  • 189 x 246 x 8mm | 272g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English, German
  • black & white illustrations
  • 123672514X
  • 9781236725141