Das Gultenbuch Des Cistercienser-Stiftes Heiligenkreuz Aus Dem Ende Des Dreizahnten Jahrhunderts

Das Gultenbuch Des Cistercienser-Stiftes Heiligenkreuz Aus Dem Ende Des Dreizahnten Jahrhunderts

By (author) 

List price: US$22.40

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1866 edition. Excerpt: ...gehorten. Man kam endlich uberein und wahlte Schiedsrichter und zwar von Seite der Dachbacher Ulrich von Vihoven und Ortolfvon Ronnberch, von Seite des Stiftes die zwei (bereits oben genannten) Johannes Merswanch und Leopold von Sachsengang. Nach ihrem Ausspruche, dem sich die Dachbacher unbedingt unterwarfen, zahlte das Stift an dieselben 20 Pfund Pfen. aus, und sie entsagten voluntaria et viva voce ad manus fratris Ditmari cellerarii monasterii sanete crucis" allen und jeden Rechten quelibet fuerint vel quomodolibet nominentur" auf die angestrittenen Guter. Eine zweite Urkunde aus demselben Jahre (18. Juni 1277. Weis I. p. 208) wirft ein trubes Licht auf die damaligen Zustande. Laienbruder (conversi) des Klosters Heiligenkreuz hatten Hartlieb von Geschwend und seinen gleichnamigen Sohn aus unbekannter Ursache geblendet. Durch Vermittlung des Abtes Ebro von Zwetl super infortunitate condicionis enormi" kam ein Ausgleich zu Stande. Heiligenkreuz zahlte tam pro dampno exoculationis quam pro absolutione curtis in Pirichperch, quam ab eisdem jure civili possedimus (namlich die beiden Hartlieb) 30 Pfund Pfen. Dafur versprechen diese: cum lesoribus nostris, quos reos exoculationis nostre eulpavimus et scivimus vel sciemus primo et principaliter deinde cum omni congregacione universisque hominibus sanete crucis," Eintracht zu halten, und oekraftigen zugleich eidlich, dass sie nie mehr auf dem Gute des Klosters ubernachten oder sonst verbleiben werden. In Wolfkers.' habemus VIII. mansos, quilibet soluit XXXIX. den. et IL metre papaveris et VI. metre pise. Item ibidem molendinum vnum solvit LVI. den. et II. metre papaveris et Vj, metre...
show more

Product details

  • Paperback | 56 pages
  • 189 x 246 x 3mm | 118g
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236903447
  • 9781236903440