Das Europa Der Literatur
29%
off

Das Europa Der Literatur : Schriftsteller Blicken Auf Den Kontinent 1815-1945

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Description

Europe? That is an invention of poets, Heinrich Mann said, referring to a relationship which has existed for centuries: the relationship between European literature and Europe as its theme. Empire, civilization, United States, regulatory force or peace project - especially in the 19th and 20th centuries the most diverse ideas of Europe were formulated and discussed in literary works. From their exemplary analysis of the works of nine authors, the study develops an understanding of the special relationship between literature and Europe.
show more

Product details

  • Hardback | 403 pages
  • 156 x 234 x 24mm | 739g
  • Berlin/Boston, Germany
  • German
  • Illustrations, black and white
  • 3110232073
  • 9783110232073
  • 2,777,449

Review Text

"Kraume gelingt es in ihren kleinteiligen Textanalysen anschaulich, den Zusammenhang zwischen der von ihr untersuchten Europaliteratur, die sie als ein "geistiges Spielfeld" beschreibt, und den jeweiligen politischen Bedingungen, auf die die Literatur ebenso reagiert wie sie sie mit entwirft, aufzuzeigen. Gerade deshalb vermag ihr Insistieren darauf, "eine spezifisch literarische Form des Sprechens über Europa" stark "von den politischen, historischen oder soziologischen Diskursen" unterscheiden zu wollen, nicht so recht zu überzeugen. Kann doch gerade als Verdienst ihrer gelungenen Studie angerechnet werden, dass sie immer wieder Wechselwirkungen zwischen Literatur, Politik und Geschichte aufzeigt."Hans-Joachim Hahn in: http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=14999
show more

Review quote

"Kraume gelingt es in ihren kleinteiligen Textanalysen anschaulich, den Zusammenhang zwischen der von ihr untersuchten Europaliteratur, die sie als ein "geistiges Spielfeld" beschreibt, und den jeweiligen politischen Bedingungen, auf die die Literatur ebenso reagiert wie sie sie mit entwirft, aufzuzeigen. Gerade deshalb vermag ihr Insistieren darauf, "eine spezifisch literarische Form des Sprechens über Europa" stark "von den politischen, historischen oder soziologischen Diskursen" unterscheiden zu wollen, nicht so recht zu überzeugen. Kann doch gerade als Verdienst ihrer gelungenen Studie angerechnet werden, dass sie immer wieder Wechselwirkungen zwischen Literatur, Politik und Geschichte aufzeigt."
Hans-Joachim Hahn in: http: //www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=14999
show more

About Anne Kraume

Anne Kraume, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.
show more