Das Ende Der Sterblichkeit
26%
off

Das Ende Der Sterblichkeit : Ewiges Leben: Traum - Alptraum - Wirklichkeit

Translated by 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

"I want to live forever!" sangen die Darsteller von Fame, und damit sind sie nicht allein: Das Streben nach Unsterblichkeit, nach ewiger Jugend zieht sich durch die gesamte Menschheitsgeschichte. Aber erst in den letzten Jahrzehnten haben die medizinischen Wissenschaften so rasante Fortschritte gemacht, dass heute manch einer der Ansicht ist, der erste Mensch, der 1000 Jahre alt werde, sei bereits geboren. Wieso geraten diese Leute bei der Aussicht auf ewiges Leben derart aus dem Hauschen? Und wenn sie Recht behalten, was bedeutet das fur uns als menschliche Wesen? Wenn wir den Tod uberwinden konnten, waren wir dann noch imstande zu lieben, Kunst zu schaffen, einem gefahrlichen Hobby nachzugehen oder Kinder in die Welt zu setzen? Kurz: Waren wir noch Menschen? Das Ende der Sterblichkeit zeichnet nicht nur die unterhaltsame Geschichte unserer Unsterblichkeitsobsession nach, sondern liefert auch eine detailreiche Momentaufnahme der Versuche, diesen Traum zu verwirklichen. Mit leichter Feder, witzig und doch grundlich nimmt sich der Autor der groen Daseinsfragen an, ohne den Leser mit wissenschaftlichen Details zu verwirren, und wirft so neues Licht auf die Frage, warum wir sind, wie wir sind.show more

Product details

  • Hardback | 336 pages
  • 138 x 216 x 26mm | 480.81g
  • Spektrum Akademischer Verlag
  • German
  • 2008. Softcover Repri.
  • VIII, 328S.
  • 382741928X
  • 9783827419286

Review quote

Dafur erhalt der Leser jedoch eine Menge interessanter Denkanstosse uber den Sinn und Unsinn dieses Forschungsgebiet - geschmuckt mit einer Reihe unterhaltsamer Geschichten. www.spektrumdirekt.de, 27.9.2008 Mit leichter Feder, witzig und doch grundlich nimmt sich der Autor der grossen Daseinsfragen an, ohne den Leser/die Leserin mit wissenschaftlichen Details zu verwirren, und wirft so neues Licht auf die Frage, warum wir sind, wie wir sind." literatur-report, 13.7.08 In seinem Buch "Das Ende der Sterblichkeit" (...) zeichnet Bryan Appleyard unterhaltsam die Geschichte unserer Unsterblichkeitsobsession nach. Main Echo, 29.5.2008 Appleyard ... hat einen fesselnden Bericht uber die gegenwartige Bedeutung von Sterben und Tod geschrieben. Es ist auch ein Buch uber die Bedeutung des Lebens ... In bewundernswerter und oftmal brillanter Verstandlichkeit stellt Appleyard zwei Wissenschaftsstrange dar, die der Lebensverlangerung zugrunde liegen ... Appleyard bedient sich einer beeindruckenden Bandbreite von Genres (Geschichte, Technologie, personliche Erinnerungen, Anekdotisches, Anthropologie, Philosophie). Sunday Times Appleyards Buch ist auch eine spruhende Kulturgeschichte der Vorstellungen von Umsterblichkeit. Guardian Provoziert zum Nachdenken ... elegant und flussig geschrieben. Mail on Sunday Appleyard schreibt mit der ihm eigenen Scharfe. Observer Diese Mischung aus Erinnerung, Reisebericht und Wissenschaft ist ... ein provozierendes Vergnugen. Time Out London Er kann sehr gut und klar schreiben, und sein Buch steckt sowohl voller Informationen wie auch stimulierender Spekulationen. Sunday Telegraph Appleyard blickt in einer haarstraubende Zukunft, die den Tod nicht mehr kennt. Times Online"show more

About A Kamphuis

Bryan Appleyard hat ein Studium am King's College in Cambridge absolviert und war von 1976 bis 1984 Financial News Editor and Deputy Arts Editor bei der Times. Seither ist er als freier Journalist fur eine ganze Reihe angesehener Zeitungen und Zeitschriften tatig, darunter The Times, Sunday Times, Daily Telegraph, Spectator, Times Literary Supplement, New York Times und Vanity Fair. Er ist dreimal als Feature Writer of the Year und zweimal mit dem British Press Award ausgezeichnet worden. Als Dozent hat er an den Universitaten von Boston, St. Andrews, Glasgow, Leeds, Cambridge, Oxford, Dublin, London und Liverpool unterrichtet. Er ist Fellow des World Economic Forum. Er hat mehrere Sachbucher verfasst, darunter das auch in deutsch erschienene, viel gelobte Der halbierte Mensch. Die Naturwissenschaften und die Seele des modernen Menschen und zuletzt Aliens: Why They Are Here. Appleyard lebt in London. Website: www.bryanappleyard.comshow more

Table of contents

Einleitung: Die Schuld tilgen.- 1. Pionierarbeit in Atlanta.- 2. Das Ewige im Menschen.- 3. Der Spiegel des Todes.- 4. Teilhabe, Himmel und andere Heilswege.- 5. Die Jagd nach der weißen Krähe.- 6. Überleben - jetzt?- 7. Überleben - dann?- 8. Überleben - aber?- Literatur.- Index.show more