Codex Diplomaticus Brandenburgensis; Sammlung Der Urkunden, Chroniken Und Sonstigen Quellenschriften Fur Die Geschichte Der Mark Brandenburg Und Ihrer Regenten. Haupttheil 1, Geschichte Der Geistlichen Stiftungen, Der Volume 1; V. 6

Codex Diplomaticus Brandenburgensis; Sammlung Der Urkunden, Chroniken Und Sonstigen Quellenschriften Fur Die Geschichte Der Mark Brandenburg Und Ihrer Regenten. Haupttheil 1, Geschichte Der Geistlichen Stiftungen, Der Volume 1; V. 6

By (author) 

List price: US$21.21

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1846 edition. Excerpt: ...Portnern von unser alle wegen loven und bekostigen. Davor hebbe wy gewelcken togelegt und dewils dat unse Schlechte steit gemaket achtein Gulden Redes Geldes dar to de Cziste to Bezendorp und Apenborch und in alien andern dorpern uns semtlich unsserm huse Bezendorp togelecht, dar to alle Jahr wan de Mastung gerede Ichligen voruht vertig Schwine in den holte lopen to laten. Und efft an duffen vorbenamedeu welcker von der von der Schulenburg wegen dat hues Betzendorp weren scholen dat dort und dort driidde Jar schal umbgehn, nemant darut verlchloten na sinen Anpart, nicht genug edder benogen heddeD, so wille wy ehne na Rade der andern unsern Feddern mehr toleggen na unsserm Vermogen, Hiruor scholen die vorbenomede verhafftet und verplichtet sin so dat se Bezendorf Abent und Morgen mit up und to schluten in guder hode und verwahrung na vermoge unser Siegel und breve getrulich verwahren schollen und willen. Und efft ymand anders von der schulenburg to Bezendorpf up de Borch edder danedden wanen wolde, de scholn up unde to schlutendes effte anders wes den benomeden von der ichulenburg von unser aller wegen na vermoge duffer Verschriuung bevelen.. nich understan noch annehmen edder Insperrung dohn. De benemode von der schulenburg de up de fchlote Bezendorp also von uns to wanende verplichtet sin schollen in de Vordedinge lien so dat se beyde von Betzendorp..... nich benachten. Weret aber, dat se ja dorch forsthen edder freinde edder ohre eigene Gescheffte so hart gefodert werden, also dat se sick von Betzendorp to vernachten alle beyde vermoden, so sollen se verplichtet syn, dat se unser vedder einen effte Naber von Adel oder unser Lehn hide also strack als fe mitt oren denlicher geQnde verplichtet find to Betzendorp up bidden unde fordern, so...show more

Product details

  • 22-22
  • Paperback | 242 pages
  • 189 x 246 x 13mm | 440g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236843525
  • 9781236843524