Charaktere Und Schicksale

Charaktere Und Schicksale

By (author) 

List price: US$8.54

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...diesem Zwischenfall trat bei den Verlobten dasselbe ein, was der erste Liebesrausch zunachst nachwirkend stets zur Folge hat. Eine starke Erregung durchstromte ihre Korper und Seelen, und die Sehnsucht, jede Trennung zu verkurzen, trat in ihr Recht. Daneben begannen sich, da beider Verstand nicht schlief, die Ueberlegungen zu regen. Im Gegensatz zu den meisten Brautpaaren, die alles, was den Gegenstand ihrer Neigung betrifft, verherrlichen, die das rechte Augenlicht fur Helle und Schatten verlieren, ubersannen diese beiden Menschen nuchtern die Folgen, die Vorteile und Nachteile des zwischen ihnen geschlossenen Bundnisses. Arthur sagte sich, dass die Standes-Erhohungsplane, die sein Vater und er verfolgten, eine Forderung erfuhren, wenn er in den Zeitungen veroffentlichen konnte, dass er sich mit der Freiin Ileisa von Oderkranz verlobt habe! Dies klang sehr gut, das machte Eindruck. Und wenn er sie zudem als seine Braut in die Gesellschaft einfuhrte, wenn sie erst die Kleider und den Schmuck trug, die er ihr schenken wollte, wenn ihre grosse Schonheit noch dadurch gehoben wurde, dann geschah seiner Eitelkeit und seinem Drang, Beachtung und Aufsehen zu erregen, vollste Sattigung. - Und endlich: Ileisa hatte wahrend ihres Aufenthaltes im Knoopschen Hause bewiesen, wie sehr sie sich zu fugen wusste. So erhielt er eine Frau, die immer des Spruches eingedenk sein werde, dass sich die Frau dem Manne unterzuordnen habe. Und da sie schliesslich sonst auch alle Eigenschaften besass, die eine Frau zieren, da sie sittlich, gebildet, tuchtig, sich zu beschranken, zu entsagen im Stande war, so musste er sich darein finden, dass sie nichts besass. Dass ihn das doch stark storte, dass das seine Neigung, ihr seine Hand zu reichen, abschwachte, verhehlte er sich in ruhigeren Augenblicken nicht. Auch die Welt werde fragen, ob sie etwas habe? - Nein! Sie war die Nichte einer sich kummerlich durchschlagenden adligen Jungfer; sie hshow more

Product details

  • Paperback | 74 pages
  • 189 x 246 x 4mm | 150g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 1236702395
  • 9781236702395