Brucken-Bau; Oder, Anweisung Wie Allerley Arten Von Brucken, Sowohl Von Holz ALS Steinen, Nach Den Besten Regeln Der Zimmerkunst Dauerhaft Anzulegen Sind; In Zweenen Theilen Jungen Und Unerfahrnen Zimmerleuten Zum Unterrichte Abgehandelt

Brucken-Bau; Oder, Anweisung Wie Allerley Arten Von Brucken, Sowohl Von Holz ALS Steinen, Nach Den Besten Regeln Der Zimmerkunst Dauerhaft Anzulegen Sind; In Zweenen Theilen Jungen Und Unerfahrnen Zimmerleuten Zum Unterrichte Abgehandelt

By (author) 

List price: US$10.59

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1766 edition. Excerpt: ... Sturm_Lattem g Werkfaz zu dem Dach der welfchen Hauben i, fo in Mitte der Brucke angeordnet. ' " e "-eig. lil. Stellet das von Holz verbundene Widerlager vor, a das Gefchwdllholz, v Platten, c die Standen ci mittlerer eingelegter Riegel-i e auffere Sfrebeui m wk(chen die Wend-oder Sturm-Streben eingefezet, deren Locher anbemertet. dig. l7. Steller den mittleren Qnerbund vor mit zweyen Straffen, adie von zweyenFJolzcren zufammen gefezte Hange-Saulen und anbemerkte Qefinungen, durch welche Streben und Spannriegel auch die Lager-und Gefcbwoflbolzs zwilchen den 2 Saulen hindurch gehen. b Enter, c zwehter. cl dritter Hange-Riegeh e der Tramer i worauf der Vodeni t" obere Pfatten und 3 Tramer. auch b Gefpekk zu der i welfchen Hauben. e G I e ku-7_ 1 M ")28( W1 171g. u. Das mit Holz verbundene 'Gcneidlagerf worauf das von Mauerwerk aufgefuhrte Widerlager, a punctirte Linien ob denen unteren v.Querholzern, zeigen die Grund-Pfahle an, e: obere _lange Grundhblzer, c1 Bedeckung derfelben, e auffere Gefpout-oder Verwabrungs-Pfahlef kdejfen FJaupt-Pfahle. womit das verbundene Grundlager vor des Wasscrs unterminierung beforget wird. Tabula X7111. (Zeiger auch eine von dem Autor in Modell verfertigte zweyte Brucke, fo bey 300 Schuhe lang, allhier aber wegen Enge des Raums nur 250 Schuhe lang vor eftellet wird ohne Zoch und Pfeiler, ertraget 10 Centner und_10 tarke Mannsperfonenz wobey der Maasftab eines Schuhes keinen halben Zoll ftark, auf welchen 25 Kentner Schwere berechnet werden darf_ Wann esenun 10 Zoll ftark, fo darf man 1a kuhnlicl) fagen, dass eine folche Brucke 111 111111112 300 Centner fchwer auf das wenigfte ertragen.show more

Product details

  • Paperback | 28 pages
  • 189 x 246 x 2mm | 68g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236805356
  • 9781236805355