Botanische Jahrbucher Fur Systematik, Pflanzengeschichte Und Pflanzengeographie Volume 27

Botanische Jahrbucher Fur Systematik, Pflanzengeschichte Und Pflanzengeographie Volume 27

By (author) 

List price: US$22.40

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1900 edition. Excerpt: ... hervorgehoben, dass Serbien die Mehrz. artiger Pflanzen besitzt, die von Engler (21) als fremde Elemente beze."n wurden, deren Verwandte gegenwartig in grosserer Anzahl im tiopi oder subtropischen Asien existieren. Ich erwahne hier NU matis, Aldrorandia, Sida, Hibiscus, Rhus, Peganum, Loranthus, Arceuthobium, Cucumis, Elaterium, Bryonia, Umbilicus, Trapa-, Symphyandra, Bamondia, Verbena, Acanthus, Swertia, Bartsia, Utrictdaria, Pinguicula, Plumbago, Buxus, Tamm, VaUisnetia, Stratiotes, Notlialaena, Qymnogramme u. s. w. 8. In Sudserbien und Bulgarien kommen samtliche Culturen der mediterranen Montanregion recht gut auf und tragen regelmassig eine reichliche Ernte. Abgesehen von den in geschutzteren Lagen wahrend milderer Jahrgange reifenden Feigen, gedeihen in Sudserbien vorzuglich: Mandelbaume, Kastanien und Maulbeerbaume. Der Weinbau ist allgemein verbreitet und tragt bis zu 600 m Hohe alljahrlich exquisite Trauben. Die Weinstocke werden in vielen Gegenden Sudserbiens, Bulgariens und Altserbiens wahrend des Winters nicht bedeckt oder mit Erde uberworfen; trotzdem frieren sie nie ein. Auf den Feldern werden nebst Weizen, Mais und den ubrigen Getreidearien meistens Tabak und Melonen gepflanzt. Hochst selten begegnet man heutzutage Keis-, Mohn-und Baumwolle-Plantagen, die einst recht hautig gepflegt wurden und von bedeutenden Ertragen gekront waren. Erst neuerdings wurden stellenweise (so z. B. um Aleksinac) die Beis-und Baumwolle-Anpflanzungen allerdings in geringem Massstabe wieder aufgenommen. Auch der in fruheren Zeiten reichlich gepflegte Safran ist heute vom serbischen Boden ganzlichshow more

Product details

  • Paperback | 362 pages
  • 189 x 246 x 19mm | 644g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236808126
  • 9781236808127