Berlin - Panorama Einer Weltstadt

Berlin - Panorama Einer Weltstadt

By (author) 

List price: US$22.39

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Auszug: ...entschlossenen Denkungsart dieses Konigs mitgeteilt. Man hat in Friedrichs Schriften Ansichten gefunden, die jetzt wurden fur staatsgefahrlich erklart werden. Es ist kein Zweifel, dass man mit dieser Vergotterung Friedrichs des Grossen einen Wunsch fur seine Nachfolger aussprechen will; denn das Lob der Vergangenheit ist immer eine Polemik gegen die Gegenwart. Was konnte wohl ein heutiger Monarch an Friedrich dem Grossen lernen? Vieles fur die Personen, weniger fur die Sachen. Nicht alles wurde jetzt so am besten geschlichtet, wie es Friedrich II. geschlichtet haben wurde. Wohl aber wurde man fur die Mittel und fur die Ratgeber lernen konnen. Theoretiker am Staatsruder wurde er mit Recht fur Schwindler erklaren und das Nachste wurde ihm lieber als das Entfernte sein. Was Friedrich uber die Religion dachte, war nicht gut fur die Schule, besser schon fur die Kirche, vortrefflich fur die Wissenschaft. Der Voltairesche Verstand, der ihn beseelte, war schlecht fur den Aufbau des Neuen, aber gut zum Niederreissen des Veralteten. Man darf diesen endlichen, witzelnden Verstand nie zum Feldzugsplan erheben, kann ihn aber gut als Waffe benutzen. Das klare, unbestochene, vorurteilsfreie Wesen ist an Friedrich II. bewundrungswurdig. Man fuhlt, wenn man seine Antworten und Resolutionen liest, dass man fur jedes Leiden bei seinem Gemut wohl eben keinen Trost, bei seinem Verstande aber Abhulfe wurde gefunden haben. Seine Phantasie und sein Geschaftseifer machten ihm das Verstandnis jedes ihm vorgelegten Falles sogleich klar und man hatte nicht notig, wenn man einen Minister verklagte, zu furchten, dass man an eben diesen Minister wurde verwiesen werden. Die Erwartungen auf Friedrich Wilhelm IV. sind gespannt. Die erste Zeit seiner Regierung gebuhrt der Trauer. In dem dunklen melancholischen Grun des Fichtenhains, der die sterblichen Uberreste seines Vaters und seiner Mutter beschattet, wird man ihn noch zu oft sehen, alsshow more

Product details

  • Paperback | 52 pages
  • 189 x 246 x 3mm | 109g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • German
  • black & white illustrations
  • 123669175X
  • 9781236691750