Aristoteles Uber Die Dichtkunst; Ins Deutsche Ubersetzt Und Mit Erlauternden Anmerkungen Und Einem Die Textkritik Betreffenden Anhang Versehen Von Dr.

Aristoteles Uber Die Dichtkunst; Ins Deutsche Ubersetzt Und Mit Erlauternden Anmerkungen Und Einem Die Textkritik Betreffenden Anhang Versehen Von Dr.

By (author)  , By (author) 

List price: US$14.14

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Dieses historische Buch kann zahlreiche Tippfehler und fehlende Textpassagen aufweisen. Kaufer konnen in der Regel eine kostenlose eingescannte Kopie des originalen Buches vom Verleger herunterladen (ohne Tippfehler). Ohne Indizes. Nicht dargestellt. 1869 edition. Auszug: ...mit dem Storenden, welches durch sie beseitigt werden soll, aus dem Korper wieder heraustreten (Problem. A, 41, 864- 32: xnaciiaivra lxnliirii f, iiovrcc ia ifiitodioi avioiq, xcu y./iuai Iovco xa&aqais). Dieser Analogie gemass ist die kathartische Wirkung der Musik und der Kunst uberhaupt die Befreiung von gewissen Affeeten mittels der Anregung gewisser Affecte: indem das angeregte Gefuhl zum naturgemassen Ablauf oder Abschluss gelangt, lebt es sich selbst (zeitweilig) aus, und es wird dadurch zugleich der Drang, Gefuhle der gleichen Art zu hegen, (zeitweilig) aufgehoben. Die Anregung und der Ablauf des Gefuhls erfolgt auf die fur den Gebildeten angemessene und lustvolle Weise dann, wenn das Kunstwerk den fur dasselbe geltenden objectiven Gesetzen entspricht. Das Edle bekundet sich als solches zumeist im Kampf und Leid durch den Gegensatz gegen Niederes. Daher sind Furcht (namlich die de anima III, 3 427 b 22 erwahnte sympathische Furcht, nicht die Furcht um uns selbst, die als solche nichts Aesthetisches ist) und Mitleid die durch die Tragodie anzuregenden Gefuhle. Nach der (zeitweiligen) Wiederaufhebung des Affectes konnen wir die Erinnerung an denselben, wie auch die gewonnene Erkenntniss und Bildung bewahren; auch die Gefuhls disposit ion bleibt; aber wir sind, weil sowohl die Erregtheit des Gefuhls selbst, als auch der Drang zur Erregtheit derartiger Gefuhle mit dem kunstgemassen Abschluss des Stucks naturgemass aufhort, frei fur andere Functionen.--Tyrwhitt deutet: affectus levari et exhauriri. Heinr.Weil (in den Verhandl. der 10. Vers, deutscher Philologen u....show more

Product details

  • Paperback | 46 pages
  • 189 x 246 x 3mm | 100g
  • Rarebooksclub.com
  • Miami Fl, United States
  • English, German
  • black & white illustrations
  • 1236625099
  • 9781236625090