Anthologie Christlicher Gesange Aus Allen Jahrhunderten Der Kirche; Nach Der Zeitfolge Geordnet Und Mit Geschichtlichen Bemerkungen Begleitet. Anthologie Christlicher Gesange Aus Der Neueren Zeit, Die Vorzuglichsten Seit Der Volume . 2

Anthologie Christlicher Gesange Aus Allen Jahrhunderten Der Kirche; Nach Der Zeitfolge Geordnet Und Mit Geschichtlichen Bemerkungen Begleitet. Anthologie Christlicher Gesange Aus Der Neueren Zeit, Die Vorzuglichsten Seit Der Volume . 2

By (author) 

List price: US$19.40

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

This historic book may have numerous typos and missing text. Purchasers can usually download a free scanned copy of the original book (without typos) from the publisher. Not indexed. Not illustrated. 1817 edition. Excerpt: ...Gesetze der Prosodie in Hinsicht de Keims und der Quantitat der Sylben dem Geiste ihrer Sprache gemass beobachten ): sondern er schuf auch gewissermassen ft ine Sprache fur die Poesie, in scharfer Abgranzung von der Prosa de gemeine Leben; er ikigte, wie ein poetischer Gege, '.1.'-'" ' staub,1 Treylich wirkte 's Bevsplel und Lehre nicht gleich aus Ue seine Zeitg'nossen! wie bat selbst auS manchen der nachher mitzntheilen I 1, de Probe deutlich gcnu, zu ersehen ist. Ei war eine zu alte.. nd tief eingewurzelte Gewohnhett, die Muttersprache nachlassig, u behandeln. Waz gefeilt und zierlich seyn sollte, schrieb nia, 'lateinisch; furs Deutsche blieben / wie Herder in stimm Aufsatz, ., .'. ber Jsh. vl. Andre (ZerKr. Blatter te Samml.) sich aut druckt, nur die Haus und Herzeni Geschafte ubrig, bty dene Eleganz und Kunst fur unniithig gehalten wurden. Eben dieser. Andrea, einer der besten Kopft feiner Zeit verwahrt sich deghli gleich Anfange feiner unter dem Titel Geistliche Kurzweil" herausgegebenen Gedickte gegen jede Forderung de! feinern Gt schnacket mit dem Verse:, .0hn' Kunst, ohn' Muh', ohn' FlelK., ich dicht; Drum icht nach.deinem Kopf mich rickt'. Bis du H'ft, 'chwiSft, fpisst, schni im Sinn, Hab'ich ang'setzt uo Zruchtdn'ged oder b palmensrden. Sie mit, uflgetrieK des wackern Furftcn Ludwig zu Anhalt und des gelehrten Sacht fen Weimarischen Hofmeisters Raspar von Teutleben, uf dem Schlosse Wilhelmsburg zu Weimar am!4sten' Auguft 1617, also.show more

Product details

  • Paperback | 50 pages
  • 189 x 246 x 3mm | 109g
  • Rarebooksclub.com
  • United States
  • English
  • black & white illustrations
  • 1236992210
  • 9781236992215