Allgemeine Literatur-Zeitung (1 (Jan.-Mar. 1786))

Allgemeine Literatur-Zeitung (1 (Jan.-Mar. 1786))

By (author)  , By (author) 

List price: US$35.91

Currently unavailable

Add to wishlist

AbeBooks may have this title (opens in new window).

Try AbeBooks

Description

Dieses historische Buch kann zahlreiche Tippfehler und fehlende Textpassagen aufweisen. Kaufer konnen in der Regel eine kostenlose eingescannte Kopie des originalen Buches vom Verleger herunterladen (ohne Tippfehler). Ohne Indizes. Nicht dargestellt. 1786 edition. Auszug: ...als im Feuer der ersten Ausarbeitung glucklich War. Im ersten Gesange des Idris hat der Vf. die 37ste Stanze ganz ' So spricht der. Paladin. Das schone Kind erwiedert Mit Seufzen nur, und wirft sich in die Flut. Wenn eine Gottin sich um Gunst zu flenn erniedert Verwandelt Widerstand die Zartlichkeit in Wutk Und Pistons Amor ist, so jungfcrlich er thut, . l Doch allzunah mit dem von Gnid verbrudert Als dass ihm, schleuniger, als unser Held es dachte Ein schoner Lusen nicht die Flugel wachsen machte. Der Hauptgrund diese Verse wegzustreichen, war wohl die Inconsequent, dass sich die Nymphe schon itzt in die Flut sturzte, welches dem was gleich in der nachsten Stanze (vergl. mit St. 48.) erzahlt wurde, zu widersprechen schien.--Statt der 2isten Stanze ist eine ganz neue gekommen. In der ajte n Ausgabe lautete sie so: Wer Horrdhprst's Nymphen kennt/ Figuren wie ge-dieht Ganz Anmuth, ganz gemaclitzuAmors sussen Spielea Die volle Brust mutl'.willig an (geblakt Ptrflihrisch anzusehn, tnti: 'ckcnd anzufuhlen Und Husten Liljen gleich, durch die ein Zephyr weht, In deren lauem Schnee die Liebesgotter wuhlen Der setze sich an unscrs Helden Platz Und gebe zu ein Fund wie dieser sey ein Schatz. Wahrscheinlich bemerkte der Dichter, dass die Stanze mit einem Paar zu matter Zeilen scbloss, in den drey vorhergehenden die Bilder sich nieht wohl zusammenstellen Hessen, auch einige Ausdrucke, wie verfiihrisch, entzuckend anzufuhlen, sprachwidrig waren; endlich das Ganze hier an dieser Stelle zu uppig ausgemahlt sey. Er tauschte also die Stauze uut, folgender; Man kennt aus Gabalis glaubwnrdigen Die...show more

Product details

  • Paperback | 280 pages
  • 189 x 246 x 15mm | 503g
  • Rarebooksclub.com
  • Miami Fl, United States
  • English, German
  • black & white illustrations
  • 1236651030
  • 9781236651037