20 Piano Studies: UE21233
16%
off

20 Piano Studies: UE21233

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Etüden mal ganz anders - Vielfalt garantiert! Hier werden Etüdenmuffel zu Genießern. Denn mit diesem Rezept ist der Erfolg garantiert. Mit einem Löffel Klassik, einer Prise Jazz und einer Messerspitze Popularmusik gelingt ein stilistischer Rundumschlag. Denn bei aller Stilvielfalt wird der angehende Pianist ganz nebenbei in die grundlegenden technischen und gestalterischen Finessen des Klavierspiels eingeführt. Ganz besonders die Tatsache, dass ebendiese Stilvielfalt bereits prägend für die Lehrplanstücke der meisten Prüfungskommissionen ist, macht die vorliegende Ausgabe zur Pflichtlektüre für jeden Schüler.show more

Product details

  • Sheet music | 48 pages
  • 228 x 300 x 6mm | 258.55g
  • Universal Edition
  • Wien, Austria
  • German
  • 4. Aufl.
  • Noten
  • 3702425705
  • 9783702425708

Review Text

Die zwanzig der Mittelstufe geltenden Etüden sind gegliedert in die Kapitel Dreiklangs- und Akkordzerlegungen, Staccatolinien, Legatolinien, Spiel mit Intervallen und Training der linken Hand. Überdies wird auch eine Verbindung zum "klassischen" Stil gesucht. (...) auch Etüden können ihre eigene Gestalt wirkungsvoll zum Ausdruck bringen. (...) einige glänzende Nummern: Five Jive, Blue Lament, da im Gegensatz zu dem von aufregenden (!) Pausen durchsetzten Oktave Bop ganz einfache And Thirdly und der begeisternde Ragtime. Schweizer Musikzeitung 03/2005 (...) Nun hat Cornick bei der Universal Edition einen Band mit zwanzig Etüden vorgelegt, die auch im klassischen Klavierunterricht für das stilübergreifende Training spezifischer pianistischer Fähigkeiten eingesetzt werden können. Da lassen sich durchgängige triolische Akkordbrechungen der linken Hand (wie sie etwa in Joseph Haydns berühmter C-Dur-Klaviersonate gefordert werden) ebenso üben wie Arpeggien und Skalen, unterschiedliche lntervallketten im Legato oder der Pedalgebrauch. Darüber hinaus werden die Schülerlnnen aber auch mit spezifischen Erfordernissen des Jazz und Pop-Klavierspiels konfrontiert: mit den komplexen Rhythmen eines Bop- oder Latin-Titels, mit genrespezifischen Melodie oder Harmoniestrukturen und - was das Wichtigste ist - mit den besonderen Anforderungen an Phrasierungs- und Artikulationstechniken. (...) eine echte Bereicherung für jeden Klavierunterricht, zumal Cornick wirklich komponieren kann, seine Stücke also über die erforderliche Authentizität verfügen. Üben und Musizieren 04/2005show more

Table of contents

Arpeggiation In the Groove Arietta Five Jive Full Ahead Both Invention G-Whizz! Etude in F minor Blue Lament Time Warp Secondary Samba ... And Thirdly Fourths and Fifths Sixth Cross Blues Sevenths Octave Bop Walking Bass Scalic Keep Pedalling Ragtimeshow more