111 Gründe, den VfB Stuttgart zu lieben
8%
off

111 Gründe, den VfB Stuttgart zu lieben : Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 4 business days
When will my order arrive?

Description

Der schwäbische Stamm gilt als der schwierigste, rätselhafteste aller deutschen Stämme. Der Schwabe besteht aus einem Sack voll Widersprüchen. Aus einer seltsamen Mischung von Zurückhaltung und Zutraulichkeit, von Träumerei und Scharfsinn, von Nesthockerei und Weltoffenheit. Aber etwas vereint alle unterschiedlichen Individuen: ihre Begeisterung für den Fußball, ihre Liebe zum VfB. Über 250 000 Menschen säumten die Straßen und jubelten der Mannschaft zu, als sie 2007 zum letzten Mal Deutscher Meister wurde. Heiligs Blechle! Der VfB - ein typischer Schwabe. Schwankend zwischen den Extremen. Beim Verein für Bewegungsspiele geht es hoch und nieder wie auf einem Trampolin. Fünfmal Deutscher Meister, zweimal Vizemeister, dreimal Pokalsieger, zwei Endspiele im Europacup. Dazwischen zwei bittere Jahre in der Zweitklassigkeit, der absolute Tiefpunkt in 50 Jahren Bundesliga. Der VfB ist nicht der FC Bayern, den er heimlich bewundert, aber despektierlich als "den Nachbarn aus dem südöstlichen Ausland" bezeichnet. Er pirscht sich lieber heimlich an und zieht den Bayern eines Tages die Lederhosen aus. Ganz sicher! EINIGE GRÜNDE Weil er im ganzen Land ein Wir-Gefühl vermittelt. Weil er die Wünsche seiner Fans erfüllt. Weil er in Steine für Beine investiert. Weil er sich aus der Champions-Falle befreit hat. Weil Fredi Bobic der Bandenchef geblieben ist. Weil Jens Lehmann einer der bunten Vögel war. Weil er Stadion-Toiletten mit Aussicht hat. Weil ein Magisches Dreieck Traumfußball zelebrierte. Weil die Jungen Wilden nach Europa stürmten. Weil sich MV nie verbiegen ließ. Weil sich Untermieter Sammer in Karin verliebte. Weil Spielerfrauen Christoph Daum stoppten. Weil die Teenies von Hansi schwärmten. Weil Klinsi das Tor des Jahrhunderts schoss. Weil Buffy der pfundigste Profi war. Weil Wasen-Karle niemals kuschte. Weil er fünfmal Deutscher Meister war. Weil Jogi Löw den Pott holte. Weil Ottmar Hitzfeld den Torrekord hält. Weil er der Hölle von Turin entkam. Weil ein Einarmiger der Beste war. Weil er gleich zwei Fritz Walter hatte. Weil Sundermann ein Wundermann war. Weil Beatle Gress Haare lassen musste. Weil seine Trainerbank ein Schleudersitz ist. Weil die Vereinsführung im Doppelbett schlief. Weil Derbys gegen Kickers Glaubenskriege sind ...show more

Product details

  • Paperback | 248 pages
  • 125 x 190 x 22mm | 250g
  • Schwarzkopf + Schwarzkopf
  • German
  • 3. aktualisierte und erweiterte Auflage.
  • m. Abb.
  • 3862652696
  • 9783862652693