..". Und Dann Ist Nichts Mehr Freundlich." Uber Die Kunst Zu(m) Leben

..". Und Dann Ist Nichts Mehr Freundlich." Uber Die Kunst Zu(m) Leben

By (author) 

Free delivery worldwide

Available. Dispatched from the UK in 3 business days
When will my order arrive?

Description

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2,0, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: "Sich selbst im Fallen zu begreifen ... sich fallen zu lassen ist schwer" (Christoph Schlingensief) Um wen und worum geht es? Christoph Schlingensief ist bekannter Film-, Theater- und Opernregisseur, Aktions- und Installationskunstler. An einem Dienstag, am 22. Januar 2008, wird bei ihm Lungenkrebs diagnostiziert. [...] [...] Nun, wie geht man mit so einer Diagnose um, mit einer Diagnose, die das ganze bisherige Leben auf den Kopf stellt? Wie eine solche Nachricht "verdauen"? Um an dieser Nachricht nicht zu ersticken, "verdaut" Christoph Schlingensief das, was ihn zu uberwaltigen droht sprechender- bzw. schreibenderweise. "Meine Gedanken aufzuzeichnen[...]," so erklart er gleich zu Beginn, "[...] hat mir jedenfalls sehr geholfen, das Schlimmste, was ich je erlebt habe, zu verarbeiten und mich gegen den Verlust meiner Autonomie zu wehren." [...] [...] Im Laufe dieser Arbeit mochte ich aufzeigen, wie er mit seiner Wut, seinem Trotz, seiner Trauer, seinen Angsten, seiner Verzweiflung, seiner Ohnmacht, seiner Zuversicht, seiner Liebe, seiner Versohnung, seinem Humor und schlielich mit seiner unbandigen Lebenslust, die durch seine Erkrankung massiv bedroht wird, umgeht. Schritt fur Schritt mochte ich das gesamte seelische Auf und Ab, welches ihn wahrend seiner Krankheit ruttelt, umher wirbelt, qualt und zeitweise droht zu zerreien, begleiten und dabei erfahrbar machen, wie Schlingensief diesen "Supergau" zu etwas "Ertragbarem" macht.[...] [...] Schildere und reflektiere ich schlielich die Bewaltigungsstrategien die Christoph Schlingensief im Laufe seiner Krebserkrankung bewusst oder unbewusst anwendet, werde ich immer auch das entsprechende Krankheitsstadium im Auge behalten, in dem er sich jeweils befindet und abschlieend darauf eingehen, was die Wissenschaft im Zusshow more

Product details

  • Paperback | 80 pages
  • 148 x 210 x 5mm | 117g
  • GRIN Publishing
  • German
  • 3. Auflage
  • Illustrations, black and white
  • 3656242291
  • 9783656242291