Venantius Fortunatus: Rhetorische Und Generische Transgressionen Beim Neuen Orpheus

Venantius Fortunatus: Rhetorische Und Generische Transgressionen Beim Neuen Orpheus

Paperback Altertumswissenschaftliches Kolloquium Language: German

By (author) Oliver Ehlen

List price $102.01

Unavailable - AbeBooks may have this title.

  • Publisher: Franz Steiner Verlag Wiesbaden GmbH
  • Format: Paperback | 479 pages
  • Language: German
  • Dimensions: 170mm x 244mm x 30mm | 797g
  • Publication date: 15 June 2011
  • ISBN 10: 3515098720
  • ISBN 13: 9783515098724
  • Illustrations note: 5 schwarz-weiße Abbildungen

Product description

English summary: At the end of the classical literary tradition stands a now almost forgotten, but extremely prolific writer, the Latin poet Fortunatus Venantius, who lived in the sixth century AD. Although he spent most of his life in the Merovingian kingdom in close connection to the monastery of St. Radegund of Poitiers, he did find a hold in the tradition of Latin literature and tried to contribute to the fields in traditional and formal contexts in order to thus secure a place in the history of literature as a new Orpheus. In addition to eleven books, the oeuvre of Venantius Fortunatus includes Carmina, a Martin epic in four books, and numerous saint vitea in prose. Based on the interpretation of selected examples from each genre that are tangible in his work, Oliver Ehlen shows that the typical ancient principle of Aemulatio is virulent still in a poet of the sixth century. German text. German description: Am Ende der klassischen literarischen Tradition steht ein heute fast vergessener, aber ausserst produktiver Autor, der lateinische Dichter Venantius Fortunatus aus dem sechsten Jahrhundert nach Christus. Obwohl er den grossten Teil seines Lebens im Merowingerreich in enger Verbindung zum Kloster der heiligen Radegunde in Poitiers verbringt, stellt er sich doch in die Tradition der lateinischen Literatur und versucht in den verschiedenen Gattungen, in denen er sich literarisch betatigt, diese Tradition in formaler und inhaltlicher Hinsicht zu erweitern, um sich so als aneuer Orpheus einen Platz in der Geschichte der Literatur zu sichern. Das Oeuvre des Venantius Fortunatus umfasst neben elf Buechern Carmina, einem Martinsepos in vier Buechern noch zahlreiche Heiligenviten in Prosa. Anhand der Interpretation ausgewahlter Beispiele aus den einzelnen Gattungen, die in seinem Werk greifbar sind, zeigt Oliver Ehlen, dass das typisch antike Prinzip der aAemulatio auch bei einem Dichter des sechsten Jahrhunderts noch virulent ist.

Other books in this category

Showing items 1 to 11 of 11
Categories:

Author information

Oliver Ehlen studierte Klassische Philologie und Geschichte an der Universität Düsseldorf. Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, dort auch Habilitation. Zur Zeit arbeitet er als Akademischer Rat an der FSU Jena. Forschungsschwerpunkte: Literatur der Klassischen Antike und Spätantike, visuelle Poesie im lateinischen Bereich.