Story: Die Prinzipien des Drehbuchschreibens

Story: Die Prinzipien des Drehbuchschreibens

Paperback Language: German

By (author) Robert McKee

List price $36.66

Unavailable - AbeBooks may have this title.

  • Publisher: Alexander Verlag Berlin
  • Format: Paperback | 494 pages
  • Language: German
  • Dimensions: 156mm x 216mm x 32mm | 710g
  • Publication date: 1 July 2000
  • ISBN 10: 3895810452
  • ISBN 13: 9783895810459
  • Illustrations note: Mit Abb.
  • Sales rank: 1,479,411

Product description

Anders als in vielen Ansätzen zum Drehbuchschreiben geht es in Story nicht um Formelnsize sondern um Form. Anhand zahlreicher Filmbeispiele untersucht McKee klassische Szenen und zeigt Schritt für Schritt auf, nicht wie, sondern warum eine Szene funktioniert und was den Klassiker vom Klischee unterschiedet. McKee behandelt die basics wie Thema, Schauplatz und Atmosphäre und betont, wie wichtig es ist, statt einer einfachen Personenbeschreibung die Persönlichkeit der Figur zu erarbeiten. Von McKees Schülern stammen so erfolgreiche und auch unterschiedliche Filme wie Der Marathon-Mann, Pretty Woman, Ein Fisch namens Wanda u.v.a. Sein Buch gilt in den USA als das beste, was bislang zum Thema Drehbuchschreiben erschienen ist. Empfehlenswert für Film-, Theater-, Romanautoren und Journalisten - eigentlich für jeden, der eine Geschichte zu erzählen hat.

Other people who viewed this bought:

Showing items 1 to 10 of 10

Author information

Robert McKee hält seit über 20 Jahren weltweit Seminare zum Drehbuchschreiben ab. McKee schreibt und unterrichtet; außerdem arbeitet er als Berater großer Prduktionsfirmen wie Tri-Star und Golden Harvest Films. 1991 erhielt er für J'accuse: Citizen Kane den H.U.W. Weldon BAFTA Award, die britische Antwort auf den Emmy. Robert McKee lebt in Los Angeles und London.

Review quote

"Robert McKee erzählt eine spannende Geschichte: Es ist die aufregende Reise in die verborgenen Winkel der menschlichen Seele - und wieder zurück. Er verbindet Schopenhauer und Sophokles mit Schwarzenegger; Metaphysik mit Mechanik ...." (The Wall Street Journal)