Losungsansatze Fur Interkulturelle Spannungs- Und Konfliktsituationen in Deutsch-Ungarischen Wirtschaftsbeziehungen

Losungsansatze Fur Interkulturelle Spannungs- Und Konfliktsituationen in Deutsch-Ungarischen Wirtschaftsbeziehungen

Paperback Language: German

By (author) Maria Auer

$69.47
List price $93.57
You save $24.10 25% off

Free delivery worldwide
Available
Dispatched in 4 business days
When will my order arrive?

  • Publisher: diplom.de
  • Format: Paperback | 94 pages
  • Language: German
  • Dimensions: 187mm x 264mm x 5mm | 245g
  • Publication date: 22 April 2002
  • ISBN 10: 3838653378
  • ISBN 13: 9783838653372
  • Illustrations note: black & white illustrations

Product description

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,0, Fachhochschule Rosenheim (Betriebswirtschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: In den Zeiten der Globalisierung und der Osterweiterung der EU verlagern immer mehr deutsche Unternehmen ihre Produktion und ihre Tatigkeit in die osteuropaischen Lander. Grunde, wie neue Marktchancen, niedrigere Lohnnebenkosten oder Produktionskosten treiben diese Erweiterung voran. Die Lander Osteuropas hingegen wollen ihre Produkte und Dienstleistungen uber die Grenzen hinaus vermarkten, das ihr Bekanntheitsgrad in der internationalen Wirtschaft steigert. Ungarn ist eines von diesen Landern, das ihre Beziehungen zu Deutschland intensiviert. Aus den Berichten der wirtschaftlichen Lage Ungarns zu entnehmen, stehen die Exporte und Importe nach und aus Deutschland immer noch an erster Stelle der ungarischen Wirtschaftsbeziehungen. Die Anteile Deutschlands an den ungarischen Ausfuhren im Jahr 2000 betrug 49,6 % und an den ungarischen Einfuhren 43,7 %.1 Nach Angaben2 der Deutsch- Ungarischen Handelskammer kommt etwa ein Drittel aller Direktinvestitionen in Ungarn aus Deutschland. Seit der politischen Wende 1989 summieren diese Investitionen sich auf etwa 20 Mrd. DM und etwa 200.000 Menschen finden nach Schatzung Beschaftigung in Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung. Die Nachfrage nach Arbeitskraften wird auch im Jahr 2001 weiter steigen. Diese Daten belegen, dass Ungarn und Deutschland eine sehr intensive Wirtschaftsbeziehung pflegen. Diese Beziehungen basieren jedoch auf zwei unterschiedlichen Wirtschaftslagen und auch auf unterschiedliche Volker und Sprachen. So ist in Deutschland die Ausbildung der Arbeitskrafte und Fuhrungskrafte intensiver. Dagegen sind in Ungarn die Ausbildungsmassnahmen noch forderungswurdig. Die Unternehmen werden nicht nur mit minderen Ausbildungsniveau konfrontiert, sondern auch mit einer anderen Kultur. Ein moglicher Erfolg oder Misserfolg von Unt

Other people who viewed this bought:

Showing items 1 to 10 of 10

Other books in this category

Showing items 1 to 11 of 11